Neue Strukturen im KuWeBe: Verwaltungsrat tagt am Donnerstag – Wie wird gestimmmt?

Anzeige

Das Schwerter Rathaus. - Foto: Lukas Pohland (Archiv)

Schwerte – Christian Vogel, der jetzige Leiter der Volkshochschule (VHS) wird zum Berufsförderungswerk nach Dortmund-Hacheney wechseln, um dort neuer Direktor zu werden. Dafür muss er seine Stelle an der VHS abgeben. Marco Dafov, jetziger Leiter der Musikschule, will zwar Musikschulleiter bleiben, soll aber zugleich auch VHS-Leiter werden.

VHS und Musikschule sollen organisatorisch zu einem Bereich des Kultur- und Weiterbildungs-Betrieb (KuWeBe) werden. Das wurde am vergangenen Dienstag in einem Medientermin bekannt gegeben, wie das Ruhrtal Journal berichtete. Am kommenden Donnerstag, 4. Oktober tagt der Verwaltungsrat der KuWeBe in nichtöffentlicher Sitzung. Bei der Sitzung handelt es sich um eine “Sitzung mit verkürzter Ladungsfrist”. Die außerplanmäßige Sitzung wird damit begründet, dass die nächste reguläre Sitzung erst wieder am 26. November stattfindet. Der Musikschulleiter Marco Dafov soll allerdings schon ab dem 1. November übernehmen.   Die Beteiligungspflicht wurde außerdem durch die Stabstelle “Recht” der Stadt geprüft – der Fachbereich sagte: “Ja, der Verwaltungsrat muss mitwirken.” Begründet wird das mit § 4 Abs. 7 der Satzung über den KuWeBe. Die Zusammenlegung der Musikschule und der VHS stellt nämlich eine “Übertragung der Leitung der Einrichtung” dar.

Mit negativen Stimmen rechnen die Verantwortlichen – darunter auch der Bürgermeister Dimitrios Axourgos – nicht. Das sagten sie jedenfalls beim besagten Medientermin. Die Grünen im Stadtrat sagen aber, dass Matthias Hein (Verhinderungsvertreter, KuWeBe-Vorstand) seine Kompetenzen überschritten hat. Andrea Hosang und Bruno Heinz-Fischer (beide “Die Grünen”) wollen, dass Axourgos diese Entscheidung beanstanden. Außerdem haben sie den Landrat Michael Makiolla um Stellungnahme gebeten. Wie der Verwaltungsrat am Donnerstag abstimmt bleibt abzuwarten.

image_print

Anzeige

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


*