Historisches Spiel: Jenseits der Sigiburg – Die Rückkehr des Königs

Historisches Spiel: Jenseits der Sigiburg – Die Rückkehr des Königs

Schwerte. Corona und die Überflutung des Elsebades können dem Historischen Spiel in Ergste im Spieldorf Argeste nur wenig anhaben. Vom 11. Oktober bis zum 16. Oktober – und damit in den Herbstferien – tauchen die Teilnehmer ein in die Zeit Karls des Großen und seines Feldzug gegen die Sachsen. Täglich von 10 bis 16 Uhr, am Samstag bis 13 Uhr, ist das Spieldorf Argeste dann voller Leben.

Die Sigiburg, heute Syburg,  besser bekannt als Hohensyburg war im Jahre 772 Schauplatz eines Kampfes: die Franken eroberten diese sächsische Burg und zerstörten das heidnische Heiligtum. Damit ware die Sachsen hier besiegt. Der König heimst die Beute ein und entsendete seine Soldaten in das umliegende Land. Auch nach Argeste zieht ein kleiner Trupp.

Für die fränkischen Krieger startet das Historische Spiel an der Burg Husen, Haus Husen, am Fuße des alten Burgberges. Von dort geht es in zwei Tagesmärschen nach Argeste. Die Sachsen starten im Spieldorf. Was aber wird geschehen, wenn die Franken nach Argeste kommen?

Ob die Mitspieler Franke/Fränkin oder Sachse/Sächsin werden, müssen sie vor dem Spiel entscheiden und auf der Anmeldung ihr Kreuz machen.

Anmeldung und weitere Informationen unter: https://historisches-dorf-argeste.de/wordpress/

image_print