Kennengelernt über Tinder: Schwerter Deutschlehrerin heiratet “Bachelorette”-Kandidat

Kennengelernt über Tinder: Schwerter Deutschlehrerin heiratet “Bachelorette”-Kandidat

"Bachelorette"-Kandidat Stefan Gritzka hat die Schwerter Deutschlehrerin Christine geheiratet. Foto: Screenshot/GALA.de/Instagram

Schwerte. Vormittags unterrichtet Lehrerin Christine im Friedrich-Bährens-Gymnasium Deutsch und Pädagogik – nach Feierabend sucht sie nach dem passenden Match auf Tinder, einer Dating-App. So kann man es sich vorstellen, als sie 2016 den “Bachelorette”-Kandidaten Stefan Gritzka kennenlernt.

“Ich habe Christine 2016 tatsächlich über einen Fehler in der Tinder-App kennengelernt. Als wir uns matchten war ich in Hannover und sie 230 Kilometer entfernt in Dortmund, angezeigt wurde uns aber nur eine Entfernung von einen Kilometer”, wird der Frauenschwarm, der in der Sendung damals freiwillig das Handtuch geworfen hat, in der Online-Ausgabe der Illustrierten “Gala” zitiert.

“Beste Lehrerin aller Zeiten”

Kurz vor Weihnachten in diesem Jahr das große Weihnachtsglück: Christine und Stefan heiraten. Bekannt gemacht hat dies B-Promi Stefan Gritzka auf seinem Instagram-Profil. “Tinder – beste App”, steht in der Bildbeschreibung. Die beiden verbindet, Stefans Aussagen nach, der gemeinsame Humor. Die junge Lehrerin sei ein empathischer und gefühlvoller Mensch. Gritzka gegenüber Gala: “Okay, sie geht mir zwar manchmal auch auf den Sack, aber nur für zwei Minuten, dann lachen wir wieder.”

Eine enge und vertraute Freundschaft pflegte die Deutschlehrerin zu ihrer Tinder-Zeit offenbar zu Schwertes Bürgermeister Dimitrios Axourgos. Er ist auch ihr Ex-Kollege. Und auch unter ihren Schülerinnen und Schülern ist sie beliebt: “Beste Lehrerin aller Zeiten”, kommentiert eine Schülerin unter dem Hochzeitsfoto – und erhielt dafür ein Like ihrer Lehrerin.

image_print