Zum Wellenbad: Reparatur des Wasserrohrs auf unklare Zeit verschoben

Zum Wellenbad: Reparatur des Wasserrohrs auf unklare Zeit verschoben

"Zum Wellenbad" ist für Autos zunächst wieder vollständig passierbar. Foto: Lukas Pohland (Archiv)

Schwerte. Weil zunächst die Versorgung des Geisecker Gewerbegebietes vornehmlich mit Löschwasser sichergestellt werden muss, kann mit der Reparatur der defekten großen Transportleitung des Unternehmens DoNetz erst zu einem späteren Zeitpunkt begonnen werden. Das führt dazu, dass die Straße „Zum Wellenbad“ zunächst doch noch in beide Richtungen befahren werden kann.

Das Umleitungsgebot gilt allerdings weiterhin für Lastkraftwagen. Die Spur, die an der Baustelle vorbeiführt, ist für große Fahrzeuge zu schmal und müsste zudem zu viel Gewicht tragen. Pkws allerdings können auf aktuell noch unbestimmte Zeit die Stelle im Bereich der Straßen Zum Wellenbad, Zum Kellerbach und Geisecker Talstraße im Begegnungsverkehr passieren. Noch im Laufe des Dienstags soll die Spur eingerichtet werden.

Um Belastungen auf der Umleitungsstrecke über die Schützenstraße, Bethunestraße und Iserlohner Straße zu reduzieren, wird die Ampelschaltung an der Kreuzung Ostentor verändert. Dem Verkehr aus der Ostenstraße heraus wird Zeit genommen, die dem Verkehr aus der Schützenstraße aufgeschlagen wird. So soll vor allem der Linksabbiegerverkehr Richtung Villigst besser abfließen.

Unklar ist noch, wann mit den Reparaturarbeiten an der großen Wasserleitung in Geisecke begonnen werden kann. Mit deren Beginn greift dann wieder die Sperrung der Straße Zum Wellenbad.

Wasserrohrbruch in Geisecke: „Zum Wellenbad“ wird gesperrt

image_print