Warum kommt der Kreis Unna auf andere Zahlen als das RKI?

Warum kommt der Kreis Unna auf andere Zahlen als das RKI?

Woher kommen die unterschiedlichen Zahlen?

Kreis Unna. Die Unterschiede waren deutlich: Während das Robert Koch-Institut (RKI) noch Zahlen im gelben Bereich meldete, schlug die Corona-Ampel beim Kreis Unna schon auf Rot. Das bedeutet: der Kreis hatte bereits einen 7-Tages-Wert von über 50 Infektionen pro 100.000 Einwohnern errechnet. Ähnlich sah es bei den ersten Maßnahmen aus. Während das RKI noch “Entwarnung” gab, hatte der Kreis bereits eine Inzidenz von 35 pro 100.000 Einwohner in sieben Tagen ermittelt.

Der Gesundheitsdezernet vom Kreis Unna, Uwe Hasch, begründete dies mit technischen Übermittlungsfehlern auf Seiten des RKI. MeinSchwerte fragte nun beim RKI nach. Ein konkreter technischer Fehler, eher unwahrscheinlich: “Diskrepanzen können aufgrund vieler Ursachen entstehen, u.a. durch den Übermittlungsverzug (z.B. wenn das Gesundheitsamt bereits Fälle an die Landesstelle übermittelt hat, diese aber noch nicht vom Land an das RKI übermittelt worden sind) oder durch einen anderen Datenstand (das RKI verwendet den Datenstand jeweils 0 Uhr, das Gesundheitsamt oder Land verwendet für seinen Situationsbericht möglicherweise einen anderen Datenstand)”, berichtet Pressesprecherin Ronja Wenchel.

RKI nicht für Ausweisung der Risikogebiete zuständig

Das RKI weise aber auch immer darauf hin, dass es durch den Meldeverzug zu einer Unterschätzung der Siebentage-Inzidenz kommen kann, vor allem bei dynamischen Entwicklungen. 

Für die Ausweisung von Risikogebieten ist das RKI übrigens nicht zuständig: “Das RKI hat weder Kriterien für innerdeutsche Risikogebiete, noch weist es diese aus. Auf dem Dashboard sind die Landkreise und kreisfreien Städte, die 50 Neuinfektionen/100.000 Einwohner in den letzten 7 Tagen überschritten haben, rot eingefärbt. Dieser Grenzwert war eine politische Entscheidung, an der das RKI nicht beteiligt war. Das Kenntlichmachen der Landkreise bedeutet nicht, dass das RKI diese Landkreise zu Risikogebieten erklärt.” 

image_print