Uwe Görke-Gott möchte in den Rat – “Die Leute sollen einen Ansprechpartner haben”

Uwe Görke-Gott möchte in den Rat – “Die Leute sollen einen Ansprechpartner haben”

Uwe Görke-Gott. Foto: privat

Schwerte. Viele kennen ihn: als Aids-Aktivist, als engagierten Bürger oder als SPD-Mitglied. Uwe Görke-Gott ist ein durchweg engagierter Mensch. “Die Leute sollen einen Ansprechpartner haben”, ist Görke-Gott überzeugt. Er möchte dieser Ansprechpartner sein und bittet seinen Wahlbezirk um die Stimme bei der Kommunalwahl am 13. September.

Ein Herzensthema von ihm ist die Jugend: “Jugendliche wollen einfach mal faulenzen, ohne Ärger zu bekommen.” Man müsse daher über geänderte Nutzungsregeln von Spielplätzen sprechen. “Wir brauchen zum Beispiel Patenschaften von Jugendlichen auf Spielplätzen.” Für ein Kino ist er allerdings nicht. “Das ist doch nicht umsetzbar”, meint er.

Wichtig ist ihm aber auch Ordnung: “Ich kümmere mich beispielsweise seit langer Zeit auch um den Bahnhofstunnel”, so Uwe Görke-Gott. Warum man ihn wählen soll? “Weil du mein Engagement liebst, weil ich sympathisch bin (lacht, Anm. d. Red.), weil ich mich einsetze und weil ich Bayern-Fan bin.”

 

image_print