“MitMachStadt”-Büro in der Innenstadt eröffnet – Für Ehrenamt und Beteiligung

“MitMachStadt”-Büro in der Innenstadt eröffnet – Für Ehrenamt und Beteiligung

Zur Eröffnung durchschnitt Bürgermeister Dimitrios Axourgos (li.) das Band und machte so den Eingang frei. Sigrid Reihs, Christopher Wartenberg und Anke Skupin (re.) waren unmittelbar mit von der Partie. Fotos: Ingo Rous/Stadt Schwerte

Schwerte. Im Herzen der Stadt gibt es seit Dienstag das Büro der MitMachStadt. Untergebracht sind dort in Räumen des Citycenters am Markt die Bereiche Beteiligung und Ehrenamt. Bürgermeister Dimitrios Axourgos eröffnete das Büro in Anwesenheit zahlreicher Gäste.

„Der Austausch mit den Einwohner*innen dieser Stadt steht innerhalb unserer Verwaltung immer im Vordergrund“, sagte das Stadtoberhaupt. „Hier, im Herzen der Stadt, können sie auf kurzem Weg ‚mal eben‘ etwas erfragen oder Anregungen hinterlassen. Die Kooperation und die gemeinsame Verortung mit dem Freiwilligenzentrum „Die Börse“ stärkt zudem die Förderung des Ehrenamtes. Dieses Büro schafft einen Mehrwert für alle in einem lebendigen Raum.“

Besetzt ist das MitMachbüro mit Anke Skupin und Christopher Wartenberg. Beide arbeiten für die Stadtverwaltung hauptamtlich in den Bereichen Ehrenamt und Beteiligung und sind direkt dem Büro des Bürgermeisters unterstellt. Gemeinsam mit dem Bürgermeister und seiner persönlichen Referentin Gabriele Stange begrüßten sie viele Besucher*innen, auch aus der Entwicklungsgruppe.

Niederschwelliger Zugang

Dimitrios Axourgos konnte viele Gäste zur Eröffnung begrüßen.

Dabei sein wollte eigentlich auch Marion Stock, jedoch musste die Referentin für Demokratie und Bürgerbeteiligung bei der Stiftung Mitarbeit aus familiären Gründen absagen. In einem Grußwort dankte sie Bürgermeister Dimitrios Axourgos, den Mitgliedern der Entwicklungsgruppe, den Vertreter*innen der Einwohnerschaft, der lokalen Wirtschaft, der Politik und der Verwaltung „für die lebhafte und konstruktive Zusammenarbeit und das gute Miteinander“.

„Wir verstehen dieses Büro mitten im Zentrum als niederschwelligen Zugang zu Beratung, Information und Austausch zu den Themen Engagementförderung und Beteiligung“, sagt Gabriele Stange. Das Büro der MitMachStadt wird kleinere Informations- und Weiterbildungsveranstaltungen anbieten. Zudem kann dort auch die Ehrenamtskarte beantragt werden.

Einen besonderen Dank richtete Sigrid Reihs an die Stadt. „Ich freue mich, dass wir in diesem Büro eine Heimat finden werden“, sagte die Vorsitzende des Freiwilligenzentrums „Die Börse“. „Wir können so das Ehrenamt in die Mitte der Stadt bringen und noch intensiver ehrenamtlicher Ansprechpartner sein.“

Die Öffnungszeiten des Büros der MitMachStadt:

Dienstags und Mittwoch 9-13 Uhr, 15-17 Uhr; Donnerstag 14 bis 19 Uhr; jeden ersten Samstag im Monat von 10-12 Uhr.

image_print