Lkw verloren Ladung wegen offenbar unsachgemäßer Ladungssicherung

Lkw verloren Ladung wegen offenbar unsachgemäßer Ladungssicherung

Ein Lkw verlor nahezu seine komplette Ladung. Geladen war Leergut. Foto: Axel Ruch/VN24.nrw

Schwerte. Am Dienstagnachmittag (21.7.) haben gleich zwei Lkw ihre offensichtlich unsachgemäß gesicherte Ladung verloren. Dies führte zu temporären Sperrungen im Bereich des Westhofener Kreuzes. Wir berichteten darüber. 

Gegen 14.30 Uhr wechselte ein 33-jähriger Sattelzugfahrer von der A 1 auf die A 45 in Richtung Frankfurt. Beim Befahren des Autobahnkreuzes Westhofen verlor er nahezu seine komplette Ladung – Paletten mit Leergut. Für die Dauer der Aufräumarbeiten musste die Fahrbahn für ca. zwei Stunden gesperrt werden. Der Verkehr wurde über die Tangente Oberhausen abgeleitet. Den entstandenen Sachschaden schätzt die Polizei auf etwa 20.000 Euro.

Langholz verlor dieser Lkw. Foto: VN24.nrw

Nach Beendigung der Bergungsarbeiten folgte eine nächste ca. 30-minütige Sperrung im Bereich des Westhofener Kreuzes. Ein 33-jähriger Fahrer eines Langholztransporters befuhr gegen 16.40 Uhr die A 1 in Richtung Bremen. Verkehrsbedingt musste er sein Fahrzeug stark abbremsen. Aus bislang ungeklärter Ursache kam der Anhänger daraufhin nach rechts von der Fahrbahn ab und überschlug sich. Ein Teil der Ladung blockierte die rechte Fahrspur und den Abfahrtbereich der A 45. Für die Aufräumarbeiten musste die Richtungsfahrbahn Bremen kurzzeitig gesperrt werden.

image_print