Blinde Zerstörungswut: Grabstätten in Westhofen beschädigt

Blinde Zerstörungswut: Grabstätten in Westhofen beschädigt

Auf den Wegen lagen die Scherben der zerstörten Grablichter. Foto: Stadt Schwerte

Schwerte. Bislang unbekannte Täter haben zwischen Donnerstag (9. Juli), 18.00 Uhr, und Freitag (10. Juli), 6.30 Uhr, mehrere Grabstätten auf dem Friedhof in Schwerte-Westhofen beschädigt. So wurden unter anderem Pflanzen herausgerissen, Blumentöpfe, Vasen und Kerzen zerstört.

“Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen”, berichtet Polizeisprecher Christian Stein. Zuvor hatte die Stadtverwaltung die Polizei eingeschaltet. “In solchen Fällen zögern wir nicht und schalten die Polizei ein”, erklärt Michael Starzonek, stellvertretender Leiter des Baubetriebshofes der Stadt Schwerte.

Entschlossen sagt Schwertes Bürgermeister Dimitrios Axourgos: “Wir arbeiten in solchen Fällen konsequent im Rahmen unserer Ordnungspartnerschaft mit der Polizei zusammen und gehen mit allen uns zur Verfügung stehenden Mitteln gegen solchen Irrsinn vor.”

Zeugen und Geschädigte werden gebeten, sich an die Wache Schwerte unter der Rufnummer 02304-921 3320 zu wenden.

image_print