Wird das Gebäude in der Hüsingstraße 7 endlich enteignet?

Wird das Gebäude in der Hüsingstraße 7 endlich enteignet?

Das Gebäude in der Hüsingstraße 7 ist vielen Menschen schon lange ein Dorn im Auge. Foto: Lukas Pohland

Schwerte. Seit 14 Jahren ist das Gebäude der Schandfleck in der Schwerter Innenstadt: Es geht um das Haus in der Hüsingstraße 7 – das ehemalige Herrenhaus Fischer und die Kneipe “Alt Schwerte”. Nun könnte es zu einer Enteignung kommen. Und das obwohl es 2018 noch einmal Hoffnung für Schwertes Dreckecke gab.

Jens Ewald von der Wirtschaftsförderung berichtete 2018 noch über große Pläne des Eigentümers: Der Sohn des ehemaligen Eigentümers wolle 2018 richtig durchstarten, hieß es zum damaligen Zeitpunkt. Wirklich konkret wurden diese großen Pläne offenbar aber nicht. Nun soll sich das aber ändern: Höchstwahrscheinlich allerdings nicht durch Pläne des Eigentümers.

Schwertes Politik verabschiedete einstimmig eine Satzung, die letztlich zu Enteignungen führen kann. Und zwar wenn ein Gebäude nicht in das Bild der Stadtgestaltung passt und langfristig missfällt. Zunächst hat die Kommunalverwaltung aber ein allgemeines Vorverkaufsrecht. Konkretes Handeln ist auch im Fall “Hüsingstraße 7” angesagt: “Der Brief ist vorbereitet und geht am Montag raus”, sagte Bürgermeister Dimitrios Axourgos ohne den genauen Adressaten zu benennen.

image_print