SPD setzt sich für die Verkehrssicherheit des Parkplatzes am Waldstadion ein

SPD setzt sich für die Verkehrssicherheit des Parkplatzes am Waldstadion ein

Dirk Kienitz von der SG Eintracht Ergste zeigte Carsten-André Gey (li.), Sigrid Reihs und Angelika Schröder (re.) die Mängel. Foto: Fraktion

Schwerte. Vertreter der SPD trafen sich am vergangenen Samstag mit dem Vorsitzenden der SG Eintracht Ergste, Dirk Kienitz, um die Situation auf dem Parkplatz des Vereins in Augenschein zu nehmen. „Ich freue mich über jede Unterstützung, die Verkehrssicherheit auf unserem Parkplatz wieder herzustellen“, betont Dirk Kienitz.

Angelika Schröder, Fraktionsvorsitzende der SPD: “Die Parkplatzflächen des Waldstadions sind nicht mehr verkehrssicher. Erhebliche Unebenheiten können zu Unfällen führen.” Nach Aussagen der SG Eintracht Ergste habe es in der Vergangenheit schon einen Unfall mit einem Kind gegeben. Aufgrund dessen sind bereits vor einem Jahr bestimmte Flächen mit Bauzäunen abgegrenzt worden. “Seitdem sind keine weiteren Maßnahmen erfolgt”, berichtet Schröder.

Die Schwerter SPD hat den Bürgermeister daher um Überprüfung gebeten, wann die Verkehrssicherheit des Parkplatzes wieder hergestellt werden kann. 

image_print