BRANDvital in Schwerte: Insolvenzantrag gestellt – Es geht um 200 Mitarbeiter

BRANDvital in Schwerte: Insolvenzantrag gestellt – Es geht um 200 Mitarbeiter

Schwerte. In der Schwerter Wirtschaftswelt geht es steil bergab: Das nächste Unternehmen musste einen Insolvenzantrag beim Amtsgericht Hagen stellen. Diesmal handelt es sich um die BRANDvital GmbH mit Sitz in Geisecke. Das Unternehmen hat Sanitätshäuser in ganz Deutschland, primär aber im Ruhrgebiet und der näheren Umgebung.

Das Amtsgericht Hagen bestellte Rechtsanwalt Horst Papenburg (Düsseldorf) zum vorläufigen Insolvenzverwalter. Der Geschäftsbetrieb solle zunächst fortgeführt werden. 200 Arbeitsplätze von Mitarbeitern der Sanitätshaus-Kette stünden dabei auf dem Spiel. BRANDvital entstand damals aus dem Zusammenschluss zweier Sanitätshäuser. Offenbar ist das Unternehmen zu schnell gewachsen und so in finanzielle Schwierigkeiten geraten.

Es bleibt abzuwarten wie es für das Schwerter Unternehmen weitergeht.

image_print