Mann (20) muss wegen Sexualdelikten, räuberischen Diebstahl und Körperverletzung in Haft

Mann (20) muss wegen Sexualdelikten, räuberischen Diebstahl und Körperverletzung in Haft

Schwerte. Die Schwerter Polizei hatte am vergangenen Mittwoch einen jungen Mann (20) festgenommen. Er soll für zwei Sexualdelikte, einen räuberischen Diebstahl und eine Körperverletzung verantwortlich sein. Der 20-Jährige soll am Mittwochabend eine Getränkemarktverkäuferin (19) begrapscht haben. Anschließend sei er geflüchtet. Daraufhin soll er eine 16-Jährige auf der Bahnhofstraße sexuell belästigt haben. “Durch die Hilferufe der Jugendlichen wurden Passanten aufmerksam und eilten zur Hilfe – der Tatverdächtige flüchtete erneut”, so Polizeisprecher Christian Stein.

Außerdem soll er auf seiner Flucht noch Getränke in einer Tankstelle am Holzender Weg entwendet haben. Der Betreiber beobachtete den Diebstahl und versuchte den Täter noch daran zu hindern, die Tankstelle zu verlassen, indem er den Täter an der Jacke festhielt. Vermutlich riss sich der 20-Jährige allerdings los und schleuderte ein Regal in Richtung des Betreibers.

Bei der weiteren Flucht habe er einer Passantin (17) noch ins Gesicht geschlagen. Der Tatverdächtige war stark alkoholisiert, wie die Polizei berichtet. Der Täter wurde am Donnerstag der Haftrichterin im Amtsgericht Hagen vorgeführt. Bernd Pentrop, Pressesprecher der Polizei am Montagmorgen auf Nachfrage: “Der Beschuldigte ist vorgeführt worden und kam anschließend in Haft.”

So berichteten wir:

Sexualdelikte, räuberischer Diebstahl und Körperverletzung: Polizei nimmt 20-Jährigen vorläufig fest

image_print