Schwerte bekommt zum 1. Oktober weitere Finanzhilfe von der Bezirksregierung

Die Stadt Schwerte bekommt zum 1. Oktober Geld von der Bezirksregierung Arnsberg. - Foto/Montage: Lukas Pohland

Schwerte – Unsere Ruhrstadt bekommt eine “Finanzhilfe” von der Bezirksregierung Arnsberg ausgezahlt. Neben Schwerte nehmen 18 weitere Kommunen am Stärkungspakt Stadtfinanzen des Landes Nordrhein-Westfalen teil. Insgesamt 16 Kommunen – darunter auch Schwerte – bekommen nun zum 1. Oktober weitere Konsolidierungshilfen für das Jahr 2018.

Insgesamt rund 75,6 Millionen Euro werden an die teilnehmenden Kommunen ausgezahlt, berichtet die Bezirksregierung Arnsberg. Die Stadt Schwerte bekommt davon 2,84 Millionen Euro. Mit dem Stärkungspakt unterstützt das Land gezielt überschuldete und von der Überschuldung bedrohte Städte und Gemeinden, die zum Beispiel auch durch die Weltwirtschaftskrise 2008/2009 oder bereits vorher in finanzielle Schwierigkeiten geraten sind und in den letzten Jahren eine erfolgreiche Haushaltssanierung betrieben haben. Wichtig für das Land ist, dass die Haushaltssanierung planvoll umgesetzt wird.

Bei den drei Kommunen Marsberg, Welver und  Werl hat die Bezirksregierung Arnsberg die Auszahlung der Finanzhilfe übrigens zunächst zurückgestellt. “Die drei Kommunen haben bislang nicht die notwendigen Zahlungsvoraussetzungen geschaffen.”, berichtet Christoph Söbbeler, Pressesprecher der Bezirksregierung Arnsberg.

Verteilung der 75,6 Mio. Euro:

Altena 1,22 Mio. €
Arnsberg 4,84 Mio. €
Bönen 1,78 Mio. €
Hagen 20,51 Mio. €
Halver 1,12 Mio. €
Hamm 10,69 Mio. €
Hattingen 2,76 Mio. €
Herne 17,47 Mio. €
Menden 1,92 Mio. €
Nachrodt-Wiblingw. 0,30 Mio. €
Schwelm 1,83 Mio. €
Schwerte 2,84 Mio. €
Selm 1,95 Mio. €
Sprockhövel 0,60 Mio. €
Werdohl 1,67 Mio. €
Witten 4,08 Mio. €

Grafische Darstellung:

Grafik: Lukas Pohland / Daten: Bezirksregierung Arnsberg
image_print

Anzeige

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


*