Jana Ermlich und Anja Paechnatz im Einsatz für gutes Klima

Anzeige

Bürgermeister Dimitrios Axourgos (Mitte) begrüßt Anja Paechnatz (li.) und Jana Ermlich. - Foto: Alexander Nähle

Schwerte – Klimaschutz in Schwerte geht in die nächste Runde: Nachdem die Stadt Schwerte im Jahr 2015 im Rahmen der Nationalen Klimaschutzinitiative Fördermittel für eine Personalstelle „Klimaschutzmanager“ bewilligt bekommen hat, geht es 2018 weiter. Bürgermeister Dimitrios Axourgos und Stadtwerke-Geschäftsführer Michael Grüll freuen sich, darüber dass auch die Anschlussförderung für zwei weitere Jahre bewilligt wurde.

Die Stadt kann so in Zusammenarbeit mit den Stadtwerken Schwerte weitere Maßnahmen aus dem Klimaschutzkonzept aktiv angehen und umsetzen: „Dieses Thema ist auch für uns in Schwerte von enormer Bedeutung. Daher ist es erfreulich, aber auch notwendig, dass wir personell für den Klimaschutz sehr gut aufgestellt sind.“, sagt Schwertes Stadtoberhaupt. Dafür zuständig sind nun ein neues und ein bekanntes Gesicht: Jana Ermlich ist neu im Bereich Klimaschutz für Schwerte. Sie kümmert sich in enger Zusammenarbeit mit den Stadtwerken um die energetischen Themen und Fragestellungen. Aus der Elternzeit zurück ist Anja Paechnatz (ehemals Böckenbrink), die 2015 erste Klimaschutzmanagerin der Stadt war. Sie kümmert sich mit um alle weiteren Themen des Klimaschutzes.

Viel zu tun in der Ruhrstadt

Nach ihrem Studium in der Stadt und Landschaftsökologie an der Ruhr-Universität Bochum ist Jana Ermlich direkt in Schwerte gestartet. „Mich freut es besonders, Schwerte als frische Absolventin in meinem Wunschberuf  in Sachen klimafreundliche Stadt weiterzuentwickeln“, sagt sie. Die Geographin kümmert sich besonders um die angestrebte Gebäude-Sanierungsoffensive. „Fortschritte sind nur in einem gemeinsamen Dialog mit Politik, Unternehmen und den Bürgern erreichbar, auf den ich mich sehr freue.“

Anja Paechnatz hat in Dortmund Raumplanung studiert und dabei schon früh einen Fokus auf Klimaschutz und Klimafolgenanpassung gelegt. Anschließend bekam sie im Umweltreferat der Stadt Bocholt vielfältige Einblicke im praktischen Klimaschutz vor Ort, bevor sie 2015 als Klimaschutzmanagerin der Stadt Schwerte begonnen hat. „Ich glaube fest daran, dass wir gemeinsam mit allen Schwerterinnen und Schwertern für uns und die nachfolgenden Generationen aktiven Klimaschutz gestalten werden.“, erklärt sie.

Für die kommenden beiden Jahre haben Jana Ermlich und Anja Paechnatz einen vollen Maßnahmenplan. Dazu gehört der Ausbau der Wärme- und Stromversorgung aus erneuerbaren Energien und der der verstärkte Einsatz von KWK (Kraft-Wärme-Kopplung)-Anlagen sowie die Anpassung an den Klimawandel in der Stadtverwaltung und Stadtentwicklung.

image_print

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


*