Bianca Dausend: “Bitte Wahlkampf beenden und gute Politik für die Menschen machen!”

Anzeige

Bianca Dausend. - Foto: Lukas Pohland

Nachfolgende Stellungnahme übersendet die CDU-Ratsfrau Bianca Dausend in Bezug auf die Bürgermeisterwahl mit der Bitte um Veröffentlichung, der unserer Redaktion gerne nach kommt:

“Dabei ist es nicht wichtig, von welcher Seite gute Vorschläge für bessere Politik kommen, sondern es zählt einzig und alleine das, was bei den Menschen ankommt. Und da hilft es nicht, dass die Trommeln des Wahlkampfes nun gar nicht verstummen wollen. Es nervt nicht nur mich, sondern viele Menschen in dieser Stadt, die ihre Stimme abgegeben und damit klar Position bezogen haben. Bei der Bürgermeisterwahl handelt es sich um eine Personenwahl und insofern kann man Dimitrios Axourgos zu seinem Ergebnis beglückwünschen, denn an Eindeutigkeit hat es nicht gefehlt. Aber, und das mögen die vielen Schreiber nicht vergessen, den Rat der Stadt Schwerte haben auch die Menschen dieser Stadt gewählt. Und auch diese Stimmen sollten wir respektieren.

Es wird keinen innerhalb der CDU geben, der gute Politik nicht unterstützen wird. Aber es kann auch nicht sein, dass die Nachtrommeln des Wahlkampfes nun genutzt werden, um die CDU von vorneherein mundtot zu machen. Dafür wurden wir nicht gewählt und dafür gibt es zu viele direkt gewählte Ratsvertreterinnen und -Vertreter, die nicht für vorauseilenden Gehorsam gewählt wurden.

Demokratie ist wunderbar, aber auch anstrengend. Also, statt weiter die Kräfte über ein mediales „Blaba“ zu schwächen, sollten wir alle unsere Kräfte einsetzen und die Ärmel für gute Politik für unsere Stadt und die Menschen hochkrempeln. Denn wir, die wir gewählt wurden, haben diese Verantwortung übernommen und dieser sollten wir alle gerecht werden. Und bitte den Wahlkampfmodus beenden, so kommen wir nicht weiter!”

image_print

Anzeige