Schwerte kulinarisch: SPD-Antrag findet keine Mehrheit

Schwerte kulinarisch: SPD-Antrag findet keine Mehrheit

Schwerte – Schwerte bietet kulinarisch viel an, meint die SPD-Fraktion und stellte bereits im November einen Antrag an den Verwaltungsrat des Kultur- und Weiterbildungsbetriebes (KuWeBe). Ziel: Eine Veranstaltung “Schwerte kulinarisch” auf den Weg zu bringen. Am Montag, 26. Februar tagte der Verwaltungsrat. Auf den Antrag der Sozialdemokraten gab es viel Kritik seitens der anderen Fraktionen – trotzdem wurde abgestimmt. Der Antrag wurde abgelehnt.

“Wir sehen keinen Anlass Ressourcen prüfen zu lassen und stimmen aus rein formellen Gründen diesem Antrag nicht zu.”, so CDU-Ratsmitglied Jörg Schindel. Ferner sei ein solcher Antrag im Bereich Citymanagement unterzubringen, erläutert er. Dies bestätigte auch Mechthild Kayser von den Linken: “Ich finde den Antrag gut. Allerdings gehört, dass ins Stadtmarketing.” Die kritisierenden Fraktionen seien alle allerdings nicht gegen das Konzept, einer solchen Veranstaltung.

Zusammen mit dem Welttheater

Mechthild Kayser machte außerdem den Vorschlag, eine eventuelle Veranstaltung mit dem alljährlichen Welttheater der Straße zu verbinden. “Ich finde die Idee grundsätzlich nicht schlecht, würde sie aber auf keinen Fall noch so kurzfristig mit rein schieben”, so der kommissarische Leiter des KuWeBe, Jan Suberg. “Warum nicht schon früher? Warum kann man das nicht miteinander verbinden? Warum können das die anderen Städte immer, wir aber nicht?”, kritisiert Egon Schrezenmaier von der CDU. “Das muss Hand und Fuß haben – soll aber trotzdem mal zeitnah angepackt werden.”, so Schrezenmaier weiter.

image_print