Axourgos und Makiolla einig:”Wir benötigen mehr Polizisten!”

Anzeige

Kreis Unna – Der designierte SPD-Bürgermeisterkandidat, Dimitrios Axourgos, besuchte Landrat Michael Makiolla, um über die zukünftige Zusammenarbeit zwischen der Stadt Schwerte und dem Kreis Unna zu sprechen. “Mir ist wichtig, konstruktiv mit dem Kreis Unna zusammen zu arbeiten. Es gibt viele Themen, bei denen wir an einem Strang ziehen müssen”, so Axourgos. Ein wichtiger Bereich sei dabei die Sicherheit der Bürgerinnen und Bürger. “Es fehlen im Kreis Unna mindestens 30 Polizistinnen und Polizisten. Die Landesregierung ist hier gefordert”, sagt Makiolla und Axourgos ergänzt: “Auch Schwerte würde hiervon profitieren.” Weitere Gesprächsthemen dieses ersten Treffens waren der Wirtschaftsstandort Schwerte, die Zukunft des ÖPNV, die Bildungslandschaft und die medizinische Versorgung. “Es freut mich sehr, dass Herr Axourgos das Gespräch mit mir als Landrat gesucht hat und sich für Schwerte und auch für eine gute Kooperation mit dem Kreis stark macht”, so Makiolla abschließend.

image_print

1 Kommentar

  1. Mehr Polizisten werden dich überall benötigt. Die CDU will ja bekanntlich Polizeiassistenten einstellen und dafür bis zu 2000 Polizeistellen streichen. Was soll jeder davon halten? Es müssten tausende Polizisten in ganz NRW eingestellt werden. Es fehlt leider an geeigneten Bewerbern. Tausende bewerben sich pro Jahr aber nur eine Handvoll ist auch geeignet für den Polizeidienst. Das ist die bittere Realität. Und an den teuren Vollzugsbeamten hat jede Partei gerne Stellen gestrichen.

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


*