Eine Sternstunde mit Alexey Sychev am Bösendorfer

Alexey Sychev am Bösendorfer - Foto: Lukas Pohland

Schwerte – Der Bösendorfer Flügel der Konzertgesellschaft Schwerte wurde im Haus der Klaviere Gottschling komplett überarbeitet. Vielleicht hat diese Überarbeitung zur meisterhaften Sternstunde am Sonntag beigetragen. Aufgetreten ist der Pianist Alexey Sychev.

Nicht einfach ein Pianist

Alexey Sychev ist ein ganz besonderer Pianist. Sychev ist Preisträger von mindestens zwanzig internationalen Klavierwettbewerben auf vier verschiedenen Kontinenten. Nicht nur die späte Beethoven Klaviersonate die „Waldsteinsonate“ op. 53 ist am Sonntag erklangen, sondern gleich danach Schuberts Klavierfassung des „Erlkönigs“. Die Ballade vom Erlkönig und deren besondere, anrührende, düstere Stimmung kennen viele – die Klavierfassung von Franz Schubert gibt diese Atmosphäre in besonderer Weise wieder. Klavierwerke von Liszt, seine Ungarische Rhapsodie, Prokofjew und Ravel standen im zweiten Teil auf dem Programm des renommierten, jungen und dynamischen russischen Pianisten.

Die nächsten Konzerte der KGS:

  • 18.11.2017 – 19 Uhr im Freischütz: Requiem von Antonin Dvorak
  • 19.12.2017 – 19 Uhr im St. Viktor: Weihnachtsoratorium, Teil I-III
image_print

Anzeige

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


*