EU-Regulierungswahn: Richtlinien für Staubsauger treten in Kraft

EU-Regulierungswahn: Richtlinien für Staubsauger treten in Kraft

Brüssel/Schwerte – Regulierungswut in der EU sorgt häufig für viel Kritik. Ab heute tritt eine neue Verordnung im Rahmen des EU-Regulierungswahn in Kraft. Die neue Richtlinie lautet, dass Staubsauger künftig nicht mehr als 900 Watt Leistung haben dürfen. Alle Händler dürfen dem nach ab dem 1. September auch nur noch Geräte mit maximal 900 Watt Leistung verkaufen.

Darüber hinaus dürfen neue Staubsauger nicht lauter als 80 Dezibel sein. Verbraucher machen sich Sorgen, dass Neugeräte daher weniger Saugleistung haben, laut Darstellung der Bundesregierung sind diese Sorgen allerdings voll kommend unbegründet. Die Formel „Je mehr Watt, desto besser“ sei heutzutage nicht mehr zutreffend. Der Jahresverbrauch muss außerdem unter 43 Kilowattstunden liegen.

Die EU-Kommission hat auf ihrem Zettel aber noch viel mehr Elektrogeräte stehen. Mit den Vorgaben will man Stromverbrauch senken. Die Regeln für Dunstzughauben, Fernseher, Elektroherde, Warmwasserbereiter und Computer sollen in Zukunft verschärft werden. Die maximale Brühzeit von Kaffeemaschinen hat die EU bereits vorgeschrieben, dem nach muss innerhalb von maximal fünf Minuten das Wasser heiß sein, sonst darf das jeweilige Gerät nicht mehr verkauft werden.

 

image_print