Bürgermeister und Betriebsräte für mehr Ausbildungsplätze

Bürgermeister und Betriebsräte für mehr Ausbildungsplätze

Bürgermeister Dimitrios Axourgos suchte das Gespräch mit den Arbeitnehmervertretungen der tarifgebunde-nen Metallunternehmen. Von links: Udo Przelozny (Montanstahl GmbH), Jochen Kremer (ND PressTec GmbH), Ali Günaydin (KSK Kanten Schweißen), Bürgermeister Dimitrios Axourgos, Jens Mütze (1. Bevollmächtigter IG Metall), Marcus Danschewitz (Zapp Precision Metals GmbH). Rechts Jens Ewald und Christoph Gutzeit (Technopark- und Wirtschaftsförderung Schwerte). Foto: Stadt Schwerte / Ingo Rous

Schwerte. Die Energiekrise, der Fachkräftemangel, die Ausbildungssituation und die Entwicklung zukünftiger Gewerbeflächen waren die Themen eines Gesprächs, zu dem Bürgermeister Dimitrios Axourgos Betriebsräte der tarifgebundenen Metallunternehmen am vergangenen Freitag ins Rathaus eingeladen hatte.

Regelmäßig besucht das Stadtoberhaupt gemeinsam mit der Technopark- und Wirtschaftsförderung Unternehmen dieser Stadt und führt mit Unternehmerinnen und Unternehmern Gespräche. „Wichtig ist es mir aber auch, Gespräche mit den Betriebsräten zu führen“, erklärt Dimitrios Axourgos. Deshalb habe er zum Runden Tisch eingeladen.

Vereinbart wurde, dass dieses Gespräch nun jährlich stattfinden soll. In den Fokus rückt dabei eine gemeinsame Kraftanstrengung für mehr Ausbildungsplätze in Schwerte.

image_print