28 neue Wohnungen entstehen an der Sonnenstraße

28 neue Wohnungen entstehen an der Sonnenstraße

Bürgermeister Dimitrios Axourgos und sein Technischer Dezernent Christian Vöcks machten sich ein Bild vom Neubau in der Sonnenstraße. In der Mitte Michael Schröer, Geschäftsführer in der Projektteam GmbH. Foto: Stadt Schwerte / Ingo Rous

Schwerte. 28 öffentlich geförderte Wohnungen entstehen derzeit an der Sonnenstraße in Schwerte. Bürgermeister Dimitrios Axourgos besuchte jetzt mit dem Bauherren, der Projektteam GmbH aus Schwerte, die Baustelle, um sich ein Bild von einer besonderen Wohnform zu machen.

So entstehen Wohnungen für eine bis maximal drei Personen. Sechs Wohnungen sind von 47 bis 52 Quadratmeter für Singles, zwölf Wohnungen (62-72qm) für zwei Personen, sechs Wohnungen mit zwei Schlafzimmern für Singles mit Kind (62-67qm) und vier Wohnungen für drei Personen (67-72qm).

So wird das Gebäude aussehen, wenn es fertig ist. Bild: Stadt Schwerte

Das Projekt wird mit rund 4,2 Millionen Euro von der NRW-Bank gefördert. Das sorgt für einen erschwinglichen Mietpreis von 5,90€/qm. „Das entspricht rund 50 Prozent der Miete einer frei finanzierten Wohnung“, erklärt Michael Schröer. Nebenkosten für Heizung und Warmwasser seien durch modener Wärmepumpentechnik und einer zusätzlichen Dachbegrünung auf ein „gesundes Maß“ reduziert worden. Das Gebäude ist voll unterkellert und hat zwei Fahrstühle. Es soll im März nächsten Jahres fertiggestellt werden.

„Es geht in der heutigen Zeit längst nicht mehr nur darum, Bauland zu schaffen, sondern knappe Ressourcen optimal zu nutzen“, sagt Bürgermeister Dimitrios Axourgos. „Das passiert hier an der Sonnenstraße.“

image_print