30 Jahre Ruhrstadt Orchester – 4. Jubiläums-Festkonzert vor vollem Haus

30 Jahre Ruhrstadt Orchester – 4. Jubiläums-Festkonzert vor vollem Haus

Die Young Artist Solistin Caroline Nobst an der Harfe. Foto: Ruhrstadt Orchester

Schwerte. Viele wollten die Young Artists Caroline Nobst, Harfe, und Davit Sarukhanyan, Klarinette, als Solisten mit dem Ruhrstadt Orchester unter der Leitung des Städtischen Kapellmeisters Claus Eickhoff erleben. Gut besucht war die Rohrmeisterei beim 4. Jubiläums-Festkonzert am Sonntag.

Davit Sarukhanyan begeisterte mit Mozarts berühmtem Klarinettenkonzert KV 622, während Caroline Nobst mit Debussys „Danses sacrée et profane“ das Publikum bezauberte. Beide Solisten sind Stipendiaten der Werner Richard – Dr. Carl Dörken Stiftung. Die Herdecker Stiftung vertraut dem Ruhrstadt Orchester immer wieder gerne ihre hervorragenden Stipendiaten an, damit sie erste Erfahrungen als Solisten in Orchesterkonzerten sammeln können.

Davit Sarukhanyan (Klarinette) und der Kapellmeister Claus Eickhoff. Foto: Ruhrstadt Orchester

Die Orchesterwerke des Abends schufen einen kontrastreichen Rahmen. Mit der Ballettmusik „Don Juan“ von Gluck, Mozarts Sinfonie B-Dur KV 319 und Elgars „Chanson de Matin“ spannte das Orchester einen Bogen von der Frühklassik bis zur Romantik.

Beim „Chanson de Matin“ reihten sich die beiden Solisten ins Orchester ein, so dass das Publikum mit einer gemeinsamen „Zugabe“ verabschiedet wurde.

Das 5. Jubiläums-Festkonzert findet statt am Dienstag, 1.11.2022 (Allerheiligen), 17 Uhr in der Rohrmeisterei.

Weitere Informationen unter: www.ruhrstadt-orchester.blogspot.de.

image_print