Goethestraße voll gesperrt: Das Krankenhaus ist immer erreichbar

Goethestraße voll gesperrt: Das Krankenhaus ist immer erreichbar

Die Einfahrt in die Schillerstraße ist während der Oberflächensanierung immer möglich. Foto: Stadt Schwerte / Ingo Rous

Schwerte. Vom 11. bis zum 29. Juli wird es kein Durchkommen durch die Goethestraße geben. Wegen Erneuerung der Oberfläche wird die Straße in dieser Zeit in zwei Bauabschnitten gesperrt.

Das Erreichen des Marienkrankenhauses ist während der Bauphasen immer garantiert. Denn die Einfahrt in die Schillerstraße ist halbseitig möglich – im ersten Bauabschnitt aus westlicher, im zweiten Bauabschnitt aus östlicher Richtung.

Vom 11. bis zum 20. Juli wird der erste Bauabschnitt im Bereich zwischen Nordwall und der Schillerstraße eingerichtet. Die Zufahrt zu den Parkplätzen am Neumarkt ist noch erreichbar, danach erfolgt die Sperrung. Die Haselackstraße wird zur Sackgasse und ist vom Postplatz aus befahrbar.

Im zweiten Bauabschnitt zwischen Schillerstraße und Rathausstraße wird die Kuhstraße von beiden Seiten zur Sackgasse. Der Parkplatz der Volksbank Schwerte kann über die Rathausstraße erreicht werden. Der zweite Bauabschnitt beginnt am 20. Juli und wird bis zum 29. Juli 2022 dauern.

image_print