Pfarrer Görler zu Gast bei der Maranatha-Gemeinde

Pfarrer Görler zu Gast bei der Maranatha-Gemeinde

Hartmut Görler im Johanneshaus. Hier hält er regelmäßig Gottesdienste. Foto: Lukas Pohland

Schwerte. Am kommenden Sonntag ist Pfarrer Hartmut Görler bei der Maranatha Gemeinde im früheren Paul-Gerhardt-Haus, Ostberger Straße 55 zu Gast.

Er nimmt an dem internationalen Gottesdienst der Gemeinde teil und wird die Predigt halten, die zeitgleich ins Englische übersetzt wird. Die Maranatha-Gemeinde ist eine evangelische Gemeinde mit einer freikirchlichen Prägung. Die meisten Gemeindeglieder sind tamilischen Ursprungs. Die Gemeinde ist eine Regionalgemeinde, das heißt zu den Gottesdiensten und Veranstaltungen kommen die Gemeindeglieder von weit her angereist.

Maranatha ist ein aramäischer Ausruf, der wohl von frühen Christinnen und Christen benutzt wurde. In frühchristlicher Zeit drückte das aramäische Wort Maranatha die Erwartung der baldigen Wiederkehr Jesu Christi nach seiner Himmelfahrt aus. Es befindet sich in der Bibel an einer einzigen Stelle, und zwar im 1. Korintherbrief, Kapitel 16, vers 22. Es bedeutet so viel wie „Unser Herr ist gekommen“, „Unser Herr wird kommen“ oder „Unser Herr, komm!“Der internationale Gottesdienst beginnt um 17.30 Uhr. Alle Interessierten sind herzlich willkommen.

image_print