Kreiswahlleiter besucht Wahlbüros – Dank an Wahlhelfer

Kreiswahlleiter besucht Wahlbüros – Dank an Wahlhelfer

Kreisdirektor Janke (3.v.r.) macht Halt an der ersten Station in Schwerte und trifft Bürgermeister Dimitrios Axourgos (2.v.r.) und die Wahlhelfer. Foto: Kreis Unna

Schwerte/Kreis Unna. Kreisdirektor Mike-Sebastian Janke begleitet den Wahlabend im Kreishaus. Zuvor besucht er in jeder Stadt und Gemeinde im Kreis Unna ein Wahlbüro. Seit Sonntagmittag ist er unterwegs, um sich bei den Wahlhelfern persönlich für ihre Unterstützung zu bedanken.

„Nur dank der Mithilfe der vielen Wahlhelfer ist es möglich, eine ordnungsgemäße Wahl durchführen zu können“, so der stellvertretende Kreiswahlleiter Janke. „Deshalb danke ich den Wahlhelferinnen und Wahlhelfern für ihren Einsatz im Kreis Unna. Gerade in diesen Zeiten wird uns schmerzhaft vor Augen geführt, dass eine lebendige Demokratie nicht selbstverständlich ist. Wahlen sind die Grundlage unserer Demokratie und sie lebt ausschließlich von der aktiven Teilnahme der Bürgerinnen und Bürger an der Wahlhandlung und denjenigen, die durch ihren ehrenamtlichen Einsatz die Durchführung der Wahl erst ermöglichen.“

Im Kreis Unna sind rund 3.500 Wahlhelferinnen und Wahlhelfer im Einsatz. Sie organisieren die Briefwahlen und den Wahlabend und ermöglichen über 312.000 Menschen im Kreis Unna die Stimmabgabe. Eine verantwortungsvolle Aufgabe, für die Janke ausdrücklich „Danke!“ sagt.

Am Wahlsonntag sorgen die Wahlhelferinnen und Wahlhelfer als Urnenwahlvorstände in den Wahllokalen für eine ordnungsgemäße Stimmabgabe. Nach Ende der Wahlzeit um 18 Uhr zählen sie dort die Stimmzettel aus und halten das Wahlergebnis schriftlich fest. Im Regelfall sollten zwischen 20 Uhr und 21 Uhr alle Aufgaben erledigt sein.

image_print