Gefährliche Körperverletzung – unbekannter Geschädigter konnte nicht mehr angetroffen werden

Gefährliche Körperverletzung – unbekannter Geschädigter konnte nicht mehr angetroffen werden

Symbolbild

Schwerte. Zwei polizeibekannte Tatverdächtige schlugen am Dienstagabend (19.04.2022) auf einen bisher unbekannten Mann ein.

Zeugen meldeten der Polizei gegen 20 Uhr, dass zwei Personen an der Hörder Straße gegenüber eines Autozubehörhandels auf einen gehbehinderten Mann einschlagen. Es sei dabei auch Pfefferspray eingesetzt worden und einer der Tatverdächtigen habe einen Motorroller dabei.

Während der Anfahrt trafen die Einsatzkräfte in Höhe Am Dohrbaum auf einen polizeibekannten 19-jährigen Schwerter, der einen Roller schob. Der zweite Tatverdächtige flüchtete, wurde aber von den Polizeikräften eindeutig erkannt. Es handelte sich dabei um einen ebenfalls 19-jährigen Schwerter.

Die Zeugen gaben an, dass das Duo mit einem gehbehinderten Mann zunächst in Streit geraten sei und anschießend auf ihn eingeschlagen und eingetreten habe.

Ein in Richtung Dortmund vorbeifahrender PKW habe angehalten und die Tat gefilmt. Der 19-Jährige sei dann zu dem Fahrzeug gegangen, habe die Fahrertür geöffnet und den Fahrer geschlagen. Der flüchtete dann mit seinem Fahrzeug vom Tatort und meldete den Vorfall telefonisch bei der Polizei. Er gab dabei an, dass er mit Pfefferspray angegriffen worden sei.

Bei Eintreffen der Polizei war der gehbehinderte Geschädigte nicht mehr am Tatort.

Er wird von den Zeugen als etwa 50-55 Jahre alt beschrieben, trug einen Rucksack und hatte graue Haare.

Die Polizei bittet nun diesen Mann oder Personen, die Hinweise zu ihm geben können, sich bei der Polizeiwache Schwerte untere der Rufnummer 02303 921 3320 zu melden.

Da der 19-Jährige bereits mehrfach mit dem Roller fahrend gesehen wurde, wurde das Fahrzeug sichergestellt. Hinzu kommt, dass für den Roller kein Versicherungsschutz besteht, der Fahrer keine Fahrerlaubnis hat und zum Tatzeitpunkt unter Alkohol- und Drogeneinfluss stand. Ihm wurde daher eine Blutprobe entnommen.

image_print