Limericks: Schwarzer Humor in Gedichten

Limericks: Schwarzer Humor in Gedichten

Ingrid Roth-Bußmann und Eva Hammoudo laden wieder in die Kreativ-Werkstatt ein: Ausstellung der Ergebnisse. Foto: Martina Horstendahl

Schwerte. Haben sich Rhythmus und Melodie einmal im Kopf festgesetzt, sprudeln die Reime: Das Verfassen von Limericks mit humorigen, gerne auch makaberen Inhalten, ist nicht schwer und setzt ungeahnt listige und lustige Gedankengänge frei, die einige sich selbst nicht zugetraut hätten.

Eva Hammoudo und Ingried Roth-Bußmann, bewährte Leiterinnen der Gedichte-Werkstatt der Schwerter Mitte, haben sich diesmal die Limericks zum Thema genommen und helfen, diese teils verschütteten Seiten des schwarzen Humors zu entdecken und in Reime umzusetzen. Das Reimschema ist eingängig und somit unter der Anleitung der beiden Expertinnen gut umsetzbar.

Die Gedichte-Werkstatt findet in der Reihe „Kultur am Samstag“ als ehrenamtliches Bürger/-innen-Projekt aus dem „Atelier der Ideen“ der Bürgerstiftung Schwerter Mitte am Samstag, 29. Januar, statt. Von 11 bis 13 Uhr sind alle Interessierten herzlich in die kreative Runde eingeladen. Die Teilnahme ist kostenfrei. Über Spenden freuen sich die Aktiven aus der Schwerter Mitte. Zur Teilnahme gelten die Regeln: Geboostert oder 2G plus aktuellem Test. Die vorgeschriebenen Abstände werden eingehalten.

Gerne können auch Limericks zu Hause verfasst und per Mail eingeschickt werden an die Mail-Adresse: martina.horstendahl@schwerter-mitte.de. Wir werden alle Limericks in den Fenstern unserer Räume am Cava-Platz in Schwerte ausstellen und später eine Gedichte-Galerie auf unserer Webseite zusammenstellen.

Weitere Infos unter: www.schwerter-mitte.de.

image_print