Eine Wichtelhöhle für das Windrad

Eine Wichtelhöhle für das Windrad

KiTa-Leiterin Susanne Zilch (Mitte) dankt der Firma Halbach, hier vertreten durch den Geschäftsführer Philipp Halbach, und dem Elternrat um Katharina Wickert für das Engagement um die Wichtelhöhle. Foto: Städtische Kindertagesstätte „Windrad“

Schwerte/Villigst. Was gibt es Schöneres als eine Wichtelhöhle? Die Kleeblattgruppe der städtischen Kindertagesstätte „Windrad“ in Villigst hat jetzt eine und dankt nun den Spenderinnen und Spendern, die die Installation dieser Wichtelhöhle möglich gemacht haben.

„Die Kleeblattkinder freuen sich sehr über ihren neuen Erlebnisbereich“, berichtet Susanne Zilch, Leiterin der KiTa an Schröders Gasse. Der Wunsch nach einer Wichtelhöhle war entstanden, als eine Antwort auf die Frage gesucht wurde, wie denn der Gruppenraum für die Kleinsten nach seiner Sanierung eingerichtet werden sollte. Die Idee einer Wichtelhöhle war schnell geboren, jedoch reichte der Etat der KiTa nicht für eine komplette Finanzierung.

So startete der Elternrat der KiTa einen Spendenaufruf innerhalb der Einrichtung und beteiligte sich selbst aktiv an der Aktion. „Durch weitere einzelne Spenden von Familien und durch eine Spende der Firma Halbach hatten wir die benötigte Summe in kurzer Zeit zusammen“, berichtet Katharina Wickert aus dem Elternrat. Und Susanne Zilch ergänzt: „Wir sagen Diagramm Halbach, allen Familien und dem tatkräftigen Elternrat ein dickes Dankeschön“.

image_print