Dialog mit dem heimischen Bundestagsabgeordneten Hubert Hüppe MdB besucht SoWi-Kurse der Schwerter Gymnasien

Dialog mit dem heimischen Bundestagsabgeordneten Hubert Hüppe MdB besucht SoWi-Kurse der Schwerter Gymnasien

Hubert Hüppe MdB im Austausch mit den Schülerinnen und Schülern. Foto: Marcal Zilian

Schwerte. Kurz vor den Weihnachtsferien besuchte der heimische CDU-Bundestagsabgeordnete Hubert Hüppe das Friedrich-Bährens-Gymnasium in Schwerte.

Die Schülerinnen und Schüler der Sozialwissenschafts-Kurse der beiden Schwerter Gymnasien hatten den frisch wiedergewählten Abgeordneten in den Unterricht eingeladen, um neben der Theorie auch die praktische Seite der Bundespolitik kennenzulernen.

„Welche Ziele haben Sie und welche Themen sind Ihnen wichtig?“

Sichtlich begeistert von den zahlreichen, mitunter auch kritischen, Fragen berichtete Hüppe von seinen politischen Schwerpunktthemen Bioethik und Behindertenpolitik, dem Berliner Alltag als Abgeordneter und seiner neuen Aufgabe als Vorsitzender des Gesundheitsausschusses, die er kommissarisch übernommen hat.

„Mir ist es wichtig, nicht nur über junge Menschen zu sprechen, sondern auch mit ihnen,“ betonte Hüppe. Dabei suchte er den Dialog, auch mit Blick auf die gesellschaftlichen und politischen Herausforderungen der kommenden Jahre. Die Corona-Pandemie, das Werbeverbot für Abtreibung oder auch die Neuwahl des CDU-Bundesvorsitzenden waren Themen, die die interessierten Schülerinnen und Schüler ansprachen. „Der persönliche Austausch mit den Jugendlichen und die konstruktive Debatte hat mir sehr gefallen,“ so Hüppe zum Ende der Doppelstunde.

image_print