„Forum Zukunft Innenstadt“ am 20.01.2022

„Forum Zukunft Innenstadt“ am 20.01.2022

Foto: Schwerte Stadtmarketing

Schwerte. Zum Auftakt in das neue Jahr veranstaltet das Schwerte Stadtmarketing am 20. Januar die dritte Ausgabe des „Forum Zukunft Innenstadt“. Klar ist jetzt schon: Austausch und Netzwerke sind wichtiger denn je.

Seit fast zwei Jahren greift die Corona-Pandemie um sich. Mehrere Lockdowns und weniger Passanten in der Innenstadt hatten bisher keine coronabedingten Geschäftsschließung in Schwerte zur Folge. Im Gegenteil, neue Geschäfte kamen dazu. Dennoch: Die Herausforderungen, vor denen die Innenstädte samt ihrer Einzelhandels-, Gastronomie- und Dienstleistungsangebote stehen, könnten nicht größer sein.

Phase der Neusortierung in den Innenstädten

„Wir erleben zurzeit eine Phase, in der vieles neu geordnet und sortiert wird. Nicht nur im stationären Einzelhandel, sondern auch bei den Immobilieneigentümer*innen. Das birgt die Riesenchance mitzugestalten, um das Pendel zu Gunsten unserer Innenstadt in Schwerte ausschlagen zu lassen. Nutzen wir sie“, erläutert der Geschäftsleiter des Stadtmarketings, Michael Kersting, und wirbt für die Teilnahme von allen, die an der Stadtgestaltung in Schwerte interessiert sind.

Die vergangenen anderthalb Jahre haben deutlich gezeigt, wie wichtig es ist, gemeinsam an einem Strang zu ziehen, sich analog wie auch digital zu vernetzen und vor allem bereit zu sein, von guten Projekten zu lernen. Den Austausch zwischen Immobilieneigentümer/-innen, Händler/-innen, Investor/-innen und den städtischen Akteur/-innen zu pflegen gehört ebenso dazu, wie die Erkenntnis, dass große Ketten und Filialen nicht zwangsläufig das Seelenheil einer Innenstadt sind.

Keynotespeakerin vereint Immobilien- und Einzelhandels-Know-how

Wie stelle ich mein Geschäft krisensicherer auf? Was können Immobilieneigentümer/-innen gegen Leerstand tun? Wie können Innenstädte resilienter gestaltet werden? Für diese und andere zentrale Fragen ist das „Forum Zukunft Innenstadt“ eine relevante Plattform. Neben den bereits bewährten Statusberichten des Stadtmarketings und der Stadtplanung, ist bei der kommenden Ausgabe des Forums Ariane Breuer von der Initiative „Die Stadtretter“ die Keynotespeakerin. Die Initiative wurde im Sommer 2020 gegründet und vereint mittlerweile knapp 1000 Städte, Gemeinden und Unterstützer/-innen im Netzwerk. Alle arbeiten an dem gemeinsamen Ziel die Innenstädte resilienter aufzustellen. Hauptberuflich betreut Ariane Breuer als Geschäftsführerin von CLEVER EXPANDIEREN die Expansion großer Retailunternehmen in Deutschland.

Durch diese Arbeit hat sie einen direkten Draht zu den Entscheidern aus Einzelhandel, Gastronomie und Wirtschaftsförderung.

Jetzt zur Teilnahme in der Rohrmeisterei anmelden

Nachdem im vergangenen Jahr auf Live-Publikum in der Rohrmeisterei verzichtet werden musste, soll dies in der kommenden Ausgabe wieder möglich sein. „Wir beobachten die Entwicklungen der Coronapandemie in den kommenden Wochen sehr genau und werden die zum Eventzeitpunkt gültigen Regeln konsequent umsetzen“, ergänzt Kersting.

Ab sofort ist das Programm und die Anmeldung zur Teilnahme über folgenden Link einsehbar und möglich:
www.schwerte-stadtmarketing.de/forum

image_print