Vernetzung, die Früchte trägt

Vernetzung, die Früchte trägt

Mitgliederinnen des Runden Tischs vor dem Rathaus. Foto: Birgit Wippermann

Schwerte. Der Runde Tisch zu Themen geflüchteter Frauen tagte wie immer tatkräftig und voller Ideen im Rathaus. Engagierte Frauen der Arbeitsgemeinschaft Schwerter Frauengruppen, des AK Asyl, der evangelischen Frauenarbeit, der AWO Kindertageseinrichtung und der Familienbildungsstätte, der Diakonie und der Stadt sowie der Verbraucherberatung konkretisierten die Projektideen für das nächste Jahr.

Unterstützt werden sie von den kreisweiten Organisationen wie dem Frauenforum, dem Kommunalen Integrationszentrum und den beiden Beauftragten für Chancengleichheit (BCAs) der Agentur für Arbeit und des Jobcenters.

Tina Riedel die BCA des Jobcenters nimmt teil: „weil hier der Austausch von Informationen, das Kennenlernen möglicher Ansprechpartnerinnen und der Anstoß neuer Projekte funktioniert. Ich halte den Runden Tisch für eine gute Unterstützung beim Einsatz für die berufliche Integration von zugewanderten Frauen.“

Sabine von der Heide, die Leiterin des AWO Familienzentrums Bildung und Lernen und die städtische Gleichstellungsbeauftragte Birgit Wippermann ziehen ein positives Fazit. Sie haben den Runden Tisch zu Themen geflüchteter Frauen vor fünf Jahren ins Leben gerufen.

Sie freuen sich, dass sie in Kooperation mit der AG Frauen und dem Türkischen Elternbund viele Treffen und Angebote in der Interkulturellen Arbeit für Frauen aller Nationen in den Frauenräumen des Gebäudes des Theaters am Fluss auf den Weg bringen konnten.

Weitere Infos bei birgit.Wippermann@stadt-schwerte.de, telefonisch 02304-104-691.

image_print