Die Konzertgesellschaft Schwerte präsentiert herausragende Saxophonisten in der Viktorkirche

Die Konzertgesellschaft Schwerte präsentiert herausragende Saxophonisten in der Viktorkirche

Das Konzert des Multiphonic Quartetts in der Viktorkirche. Foto: Konzertgesellschaft Schwerte

Schwerte. Das musikalisch spritzige und sehr ausgewogene Saxophonquartett „Multiphonic“ gastierte auf Einladung der Konzertgesellschaft Schwerte in der Viktorkirche: trotz Wahlabend und Ausflugswetter war die Viktorkirche gut besucht und das Publikum war begeistert von dem mitreißenden und musikalisch wirklich auf Spitzenniveau spielenden Saxophonquartett.

Der erste Konzertteil umfasste Bearbeitungen für vier Saxophone hin zur Air von Bach und dem Csárdás von Monti. Noch spannender und bewegender war der zweite Konzertteil überwiegend mit Originallitaratur für Saxophone.

Silas Kurth, Olivia Nossek, Katrin Ticheloven und Luca Winkmann sind vier Saxophonisten, die schon seit Musikschulzeiten im Krefeld gemeinsam Quartett spielen und inzwischen alle an der Musikhochschule in Köln ihren Abschluss machten. Entsprechende Preise haben diesen Weg geziert. So gedachten sie den auch dem gemeinsamen ungarischen Saxophonlehrer Laszlo Dömötör aus Krefelder Zeiten, der Ende 2020 an den Folgen von Corona verstarb.

Drei Zugaben und Standing Ovations beendeten dieses stimmige und anrührende Konzert der KGS. Die Konzertgesellschaft ist optimistisch, „Multiphonic auf dem weiteren spannenden musikalischen Weg zu begleiten und auch in Zukunft wieder in Schwerte hören zu können.

Die Konzertgesellschaft Schwerte weist schon hier auf ihr nächstes Konzert am Sonntag, den 31.10.2021 hin mit der letzten „Sternstunde am Bösendorfer“ und dem Klavierduo Bartmann vierhändig am Flügel. Dies wie immer um 11 Uhr in der Rohrmeisterei. Karten gibt es an den bekannten VVK Stellen und unter karten@kgs-schwerte.de

image_print