CDU Schwerte: „Zuhörtour erfolgreich gestartet“

CDU Schwerte: „Zuhörtour erfolgreich gestartet“

Die CDU startete ihre Zuhörtour. Foto: Partei

Schwerte. Großer Resonanz erfreute sich nach der langen Zeit der pandemiebedingten Stopps die CDU Zuhörtour, berichten die Christdemokraten. Traditionsgemäß startete sie mit einem Stand vor Tchibo. 

„Wir haben sehr viele konstruktive Gespräche geführt, mitunter kontrovers, aber grundsätzlich in guter Atmosphäre“, so die Christdemokraten, die ihre erste Zuhörtour als vollen Erfolg werten. „Es hat uns einmal mehr gezeigt, wie wichtig es ist, mit den Menschen unserer schönen Ruhrstadt ins Gespräch zu kommen, Auffassungen auszutauschen und damit einen Schritt in Richtung Verständnis zu gehen“, so die stellvertretende Bürgermeisterin Bianca Dausend, Fraktionsvorsitzender Marco Kordt und Stadtverbandsvorsitzender Sascha Enders einmütig. „Es hat uns wirklich viel Freude bereitet endlich nach dieser langen Zeit mit den Menschen ins Gespräch zu kommen.“

„Tief betroffen haben sich die Menschen auch über den Brandanschlag gezeigt“, so Bernd Krause, der auch am Samstag großen Zuspruch aus der Bevölkerung erhielt. Demokratie lebt von der Vielfalt und so wurden die Christdemokraten am Stand mit einem bunten Strauß an Themen konfrontiert. Marktplatz, Kanzlerkandidatenwahl, Angsträume und vieles mehr wurde dabei kritisch beleuchtet und zeigte dabei auch,  wie vielfältig Politik sich auch in Schwerte zeigt. „Das war erst der Auftakt, denn unsere Zuhörtour wird nun mit Gesprächen der einzelnen Bürgerinitiativen in Schwerte fortgeführt“, so Marco Kordt, Bernd Krause, Bianca Dausend und Sascha Enders.

Die Tour wird von Bianca Dausend koordiniert. Unter bianca-dausend@web.de nimmt sie weitere Anliegen entgegen. 

image_print