Marco de Matteis ist Schwertes neuer Stadtradel-Star

Marco de Matteis ist Schwertes neuer Stadtradel-Star

Marco de Matteis ist bis zum 11. Juni der Stadtradel-Star in Schwerte. Foto: Stadt Schwerte/Ingo Rous

Schwerte. In den Sattel geschwungen hat sich Marco de Matteis erst im letzten Moment. „Ich bin quasi über das Thema Stadtradeln gestolpert“, sagt der 53-Jährige. Gut so! Denn jetzt hat die Ruhrstadt auch ihren Stadtradel-Star 2021. Er ist einer von 208 Radlern, die aktuell in Schwerte an der Aktion für ein besseres Klima teilnehmen. Es dürfen bis zum 11. Juni 2021 auch gerne noch ein paar Fahrradfahrer mehr werden.

Marco de Matteis sitzt nicht alleine im Sattel. Acht weitere Frauen und Männer gehören dem Team „SoLaWi Eigenkraut“ an. Der Stadtradelstar ist Kapitän dieser Mannschaft – übrigens eine von 55, die in Schwerte am Stadtradeln teilnimmt. „SoLaWi“ ist die Abkürzung für ein Projekt, das sich Solidarische Landwirtschaft nennt. Mehrere private Haushalte tragen die Kosten eines landwirtschaftlichen Betriebs und erhalten dafür den Ernteertrag. Da passt Klimaschutz sozusagen wie die Faust aufs Auge.

Das Fahrrad ist für Marco de Matteis ein alltagstaugliches Verkehrsmittel. „Ich bin Stadtradel-Star geworden, weil ich in diesem Sinne für das Fahrrad werben möchte“, sagt der Schwerter. „Es schont das Klima, den Geldbeutel und ist gut für die Gesundheit. Das ist genau mein Ding.“ Als junger Mann sei er viel mit dem Rennrad gefahren, berichtet er. „2014 sind wir nach Schwerte gezogen. Da ist meine Leidenschaft fürs Radfahren wieder geweckt worden, weil die Umgebung so toll ist.“

Rad fahren bei Wind und Wetter

Deshalb fährt er jeden Tag mit dem Fahrrad zur Arbeit, bei Wind und Wetter. Das sind immerhin 20 Kilometer hin und zurück. Einkäufe werden mit dem Fahrrad erledigt, wann immer das geht. Und glauben Sie bitte nicht, dass Marco de Matteis diese Wege mit dem E-Bike erledigt! Der Mann ist Purist, fährt ohne elektrische Unterstützung.

Die ersten Kilometer sind eingetragen. Seine Mannschaft befindet sich nach fünf Tagen Stadtradeln und 420 gefahrenen Kilometern in den Top Ten. Bis zum 11. Juni dauert das Stadtradeln, und in dieser Zeit ist das Fahrrad das einzige zugelassene Fortbewegungsmittel für den Stadtradel-Star. Seine Autoschlüssel bleiben zuhause. 62kg Kohlenstoffdioxid haben er und seine Mannschaft bereits eingespart – da ist noch Luft nach oben.

Übrigens: Wer noch an der Aktion Stadtradeln des Klimabündnisses teilnehmen möchte, kann das jederzeit tun. Auf der Seite www.stadtradeln.de/schwerte finden sich alle notwendigen Informationen. Dort erfahren Sie auch mehr über den Stadtradel-Star Marco de Matteis.

image_print