Wintereinbruch sorgt für Behinderungen im Berufsverkehr

Wintereinbruch sorgt für Behinderungen im Berufsverkehr

Kreis Unna. Der heftige Wintereinbruch am Wochenende hat am Montagmorgen (08.02.2021) auch im gesamten Kreis Unna für Behinderungen im Berufsverkehr gesorgt.

Die Polizei hat seit der Nacht fünf Verkehrsunfälle mit Sachschäden von mehr als 9000 Euro in Schwerte, Holzwickede, Kamen und Fröndenberg verzeichnet. Niemand wurde verletzt. Darüber hinaus haben sich im gesamten Zuständigkeitsbereich zahlreiche Verkehrsteilnehmer – sowohl Lkw als auch Pkw – festgefahren. Dadurch kam es zeitweise zu den bereits schwierigen Bedingungen auf den betroffenen Straßen zu weiteren Verkehrsbeeinträchtigungen.

Verhaltenstipps der Polizei:

  • Dach, Motorhaube, Heckpartie, Scheiben und Spiegel vollständig  von Eis und Schnee befreien
  • Vorausschauend fahren und die Fahrweise an die widrigen Wetterverhältnisse anpassen
  • Großen Sicherheitsabstand zum vorausfahrenden Fahrzeug einhalten
  • Selbst in Stresssituation die Ruhe bewahren und keine Hektik  aufkommen lassen, die der Konzentration schadet
  • Eiskratzer, Handfeger, Starthilfekabel, Scheibenfrostschutz, Schaufel, Sand, Wolldecke und eine Thermoskanne mit heißem Tee sind für längere Fahrten empfehlenswert
image_print