Stadt Schwerte investiert: Zwei neue Fahrzeuge für die Feuerwehr

Stadt Schwerte investiert: Zwei neue Fahrzeuge für die Feuerwehr

Die Feuerwehr freut sich über die neuen Fahrzeuge. Fotos: Stadt Schwerte

Schwerte. Die Freiwillige Feuerwehr erhält zwei neue Fahrzeuge zur Unterstützung – sehr zur Freude von Bürgermeister Dimitrios Axourgos und Feuerwehrchef Wilhelm Müller. Während der Präsentation in Ergste erfuhr das Stadtoberhaupt, dass der Unimog U323 ein Löschfahrzeug der neuesten Generation ist. Zudem nahm er das MTF-5 in Augenschein.

„Es ist eine sinnvolle Anschaffung, da wir damit in die Sicherheit der Bürger/-innen investieren“, unterstrich der Bürgermeister. Wilhelm Müller ergänzte: „Wir sind sehr glücklich mit den Zugängen der neuen Fahrzeuge“, unterstreicht aber auch, dass man mit der technischen Ausstattung bei der Feuerwehr in Schwerte sehr zufrieden ist.

Die zwei neuen Fahrzeuge stehen im Feuerwehrgerätehaus in Ergste. Das Tanklöschfahrzeug mit dem Unimog-Fahrgestell U323 ist das erste seiner Art, weil es genauestens auf die Anforderungen der Feuerwehr gebaut worden ist und es so noch nicht gab.

 

„Zu unseren Einsatzgebieten gehören große Waldflächen, da trockene Perioden im Sommer immer extremer werden, steigt auch bei uns das Waldbrandrisiko“, erklärt Wilhelm Müller, Leiter der Feuerwehr Schwerte. Der Unimog U323 verfügt über eine Spezialbereifung, und wird auch in den Neubaugebiete sowie auf der Autobahn A45 verstärkt eingesetzt.

An sechs Standorten in Schwerte sind rund 35 hoch moderne Einsatzfahrzeuge der Freiwilligen Feuerwehr rund um die Uhr in Bereitschaft, die nun um die beiden neuen Fahrzeuge ergänzt werden.

image_print