Falsche Polizisten bringen Senior (83) um viel Geld und Schmuck

Falsche Polizisten bringen Senior (83) um viel Geld und Schmuck

Die Täter gaben sich als Polizisten aus. Symbolbild

Schwerte. Zu einem vollendeten Trickbetrug ist es am Dienstag (10.11.2020) in Schwerte gekommen. Bislang unbekannte Täter haben durch eine Betrugsmasche einen fünfstelligen Bargeldbetrag und Schmuck von einem 83-Jährigen erbeutet. Dabei gingen sie nach einem polizeibekannten Muster vor.

Gegen 10.30 Uhr erhielt der Schwerter einen Anruf von einer männlichen Person, die sich als Herr Mackens von der Kriminalpolizei ausgab. Der Anrufer erklärte, es seien im Nahbereich zwei Personen festgenommen worden, die die Adresse des Geschädigten mit sich geführt hätten. Zudem würde eine Telefonüberwachungsmaßnahme laufen, auf der festgestellt wurde, dass ein Mitarbeiter des Geldinstituts des 83-Jährigen den Generalschlüssel für die dortigen Tresore gestohlen habe. Dieser Mitarbeiter wolle noch in der Nacht die Tresore zusammen mit den Tätern entleeren.

Der Anrufer fragte den Senior deshalb, ob dieser Bargeld in der Bank aufbewahren würde. Weil der 83-Jährige dem Anrufer glaubte, verriet er ihm die konkrete Summe. Der Anrufer forderte den Senior schließlich auf, das Geld abzuholen und zusammen mit Schmuck in einem Beutel vor der Haustür zu deponieren, damit eine Streifenwagenbesatzung diesen abholen kann, um Fotos von den Wertgegenständen zu machen. Nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen würde der 83-Jährige den Beutel samt Inhalt wieder zurückbekommen. Der Schwerter vertraute dem Anrufer und folgte den Anweisungen. Als er wenig später nachsah, waren die Wertgegenstände bereits von den unbekannten Tätern abgeholt.

Die Polizei sucht nun Zeugen, die verdächtige Personen und Fahrzeuge gegen 14.00 Uhr im Bereich der Offerbachstraße gesehen haben. Hinweise nimmt die Wache Schwerte unter der Rufnummer 02304-921 3320 entgegen.

image_print