Aufgrund von Corona: Bereiche bei der Stadt bleiben unbesetzt

Aufgrund von Corona: Bereiche bei der Stadt bleiben unbesetzt

Das Jugendamt der Stadt Schwerte sitzt im Rathaus am Stadtpark. Foto: Lukas Pohland

Schwerte. Die Aufgabengebiete „Elternbeiträge“ und „Kindertagespflege“ sind auch in dieser Woche nicht zu erreichen. Das teilt das Jugendamt der Stadt Schwerte mit. Hintergrund sind die aktuelle Coronainfektion einer Mitarbeiterin aus den besagten Bereichen, damit verbundener Quarantänemaßnahmen, anderer Krankmeldungen und Urlaub. So werden die beiden Aufgabengebiete erst wieder vom 13. Oktober an erreichbar sein.

In ganz dringenden Fällen, zum Beispiel im Falle einer Mahnung oder einer anstehenden Vollstreckung, stehen Kirsten Jung, Abteilungsleiterin im Jugendamt, Tel. 02304/104-371, E-Mail kirsten.jung@stadt-schwerte.de, oder Andreas Pap, Leiter des Jugendamtes, Tel. 022304/104-484, E-Mail andreas.pap@stadt-schwerte.de, während der Öffnungszeiten für Auskünfte und Hilfestellungen zur Verfügung.

“Das Jugendamt der Stadt Schwerte bittet um Verständnis für die eintretenden Verzögerungen”, so ein Sprecher.

image_print