Junge Klassiksterne beim Ruhrstadt Orchester-Konzert

Junge Klassiksterne beim Ruhrstadt Orchester-Konzert

Hanako Schatz (re.) und Eva Otto spielen in St. Viktor. Fotos: Karin Poltoraczyk, Martin Ciupka/Montage: Lukas Pohland

Schwerte. Nach langer Coronapause können die Klassikfreunde das Ruhrstadt Orchester am Sonntag (27. September) in der St. Viktor-Kirche wieder live erleben. Für das Konzert im Rahmen des „Young Artists Festivals“ stehen zwei Anfangszeiten zur Verfügung, 15 Uhr und 17.30 Uhr, jeweils ohne Pause. Die Tiefgarage am Markt ist geöffnet.

Im Auswahlverfahrung zur Förderung der musikalischen Hochbegabung haben sich die 11-jährige Hanako Schatz, Klavier, und die 18-jährige Eva Otto, Violine, qualifiziert. Hanako Schatz, 2009 in Wuppertal geboren, machte mit ihrer außerordentlichen Begabung früh auf sich aufmerksam. Als Jungstudentin der Musikhochschule Düsseldorf trat sie 2018 im Rahmen des Klavierfestivals Ruhr in Bochum auf.

Eva Otto, 2002 in Karlsruhe geboren, hochbegabt und gefördert seit ihrem 13. Lebensjahr, erhielt seit 2015 quasi jährlich Auszeichnungen und Preise zahlreicher Wettbewerbe. Seit 2018 ist sie Jungstudentin an der Folkwang-Universität der Künste in Essen.

Corona-Besonderheiten

Das Ruhrstadt Orchester präsentiert Hanako Schatz und Eva Otto als Solistinnen im Klavierkonzert von Joseph Haydn und in den Violinromanzen G-Dur und F-Dur von Ludwig van Beethoven. Das Orchester eröffnet das Konzert mit dem „Einzug der Königin von Saba“ aus Solomon von Georg Friedrich Händel, während mit Wolfgang Amadeus Mozarts berühmter „kleinen Nachtmusik“ das Konzert ausklingt. Es dirigiert der Städtische Kapellmeister Claus Eickhoff.

Karten im Vorverkauf, nur Restkarten an der Abendkasse. Das Orchester betont, dass die gebotenen Sicherheitsvorkehrungen zuverlässig gewahrt sein werden. Die Besucher können sich daher sicher fühlen. Mund- und Nasenschutzmasken sind mitzubringen. Die Corona bedingten Einnahmeausfälle und zusätzlichen Ausgaben nötigen das Ruhrstadt Orchester, die Eintrittspreise um einen Coronazuschlag von 5 Euro anzuheben.

Eintritt: Erwachsene 25+5 Euro und 22+5 Euro an den Vorverkaufsstellen, ermäßigter Eintritt 15+5 Euro, Konzertpass „Dreiklang“ 54+5 Euro, Jugendliche bis 18 Jahre: nur 5 Euro „Coronazuschlag“

Vorverkaufsstellen: Ruhrtal-Buchhandlung, Hüsingstraße 20, Tel. 02304/18040, Buchhandlung Bücher Bachmann, Mährstr. 15, Tel. 02304/255233, Rohrmeisterei, Ruhrstraße 20, Tel. 02304/257 968,

Kartenreservierung und -vorbestellung zum Preis von 25+5 Euro: Tel: 02331/3775125 (Büro/Anrufbeantworter), 02331/17213

Mobil: 0160/5501960, Mail: info@ruhrstadtorchester.de,

(Einlass 14.00 Uhr und 16.30 Uhr)

image_print