Stichwahl zum Landrat: Briefwahl möglich

Stichwahl zum Landrat: Briefwahl möglich

Mario Löhr (SPD) und Marco Morten Pufke (CDU) müssen zur Stichwahl antreten. Foto: Lukas Pohland

Schwerte. Die Briefwahlunterlagen für die Stichwahl zum Landrat des Kreises Unna können bereits online beantragt werden (https://secure.citkomm.de/IWS/start.do?mb=5978028). Seit Freitag werden sie durch die Stadt verschickt und können auch im Bürgersaal des Rathauses (Rathausstraße 31) persönlich abgeholt werden. Dort kann dann auch gleichzeitig gewählt werden.

Mitarbeiter*innen der Stadtverwaltung stehen den Wahlberechtigten zudem an allen Werktagen der 39. Woche (21.-25. September) zur Verfügung. Die Öffnungszeiten sind Montag bis Mittwoch von 8 bis 16 Uhr sowie Donnerstag und Freitag von 8 bis 18 Uhr. Der Bürgersaal ist über den Parkplatz hinter dem Rathaus zu erreichen und muss über den Nebeneingang wieder verlassen werden. Das sehen die Auflagen im Rahmen von Coronaschutzverordnungen so vor. Zudem gelten für den Besuch des Bürgersaals die üblichen Abstands- und Hygieneregeln sowie eine Maskenpflicht.

Auch ein eigener Stift sollte möglichst zur Wahl mitgebracht werden. Das gilt auch für die Wahlen in den Wahllokalen der Stadt am Sonntag, 27. September. Auch dort ist den Hygienebestimmungen wie schon bei der Kommunalwahl am 13. September Folge zu leisten. Die Wahllokale öffnen in der Zeit von 8 bis 18 Uhr ihre Türen. Briefwahlunterlagen können am 27. September noch bis 16 Uhr in den Briefkasten vor dem Haupteingang des Rathauses eingeworfen werden.

Weil keiner der Kandidat*innen für die Landrätin/den Landrat des Kreises bei der Wahl am 13. September eine absolute Mehrheit erhalten hat, wird am 27. September eine Stichwahl zwischen Mario Löhr (SPD) und Marco Morten Pufke (CDU) notwendig. Sie hatten im Kreis Unna mit 41,12 bzw. 27,56 Prozent die meisten Stimmen erhalten.

image_print