Betrunkener Mann richtet im Schwerter Stadtpark Pistole auf Jugendliche

Betrunkener Mann richtet im Schwerter Stadtpark Pistole auf Jugendliche

Symbolbild: Jörg Büdenbender/Zoonar

Schwerte. Am Samstagnachmittag, den 22.08.2020 erhielt die Polizeiwache Schwerte gegen 17.40 Uhr durch zwei 14 und 16 Jahre alte Jugendliche aus Schwerte Kenntnis, dass sie circa eine Stunde zuvor gegen 16.45 Uhr im Schwerter Stadtpark von einem Mann angesprochen worden seien, der anschließend mit einer Pistole hantiert und diese auch auf die Jugendlichen gerichtet habe.

Die beiden jugendlichen Zeugen konnten den Mann sehr gut beschreiben. Bei einer sofortigen Überprüfung des Stadtparks mit mehreren Streifenbesatzungen aus Schwerte und Unna konnte der Mann anhand der guten Personenbeschreibung lokalisiert und kontrolliert werden. Demnach handelte es sich um einen 43-jährigen Mann aus Unna, der ebenso unter Alkoholeinfluss stand.

In seiner Bauchgürteltasche wurde die Pistole, eine sogenannte PTB-Waffe (hierbei handelt es sich in der Regel um Pistolen oder Revolver, die Reiz- oder andere Wirkstoffe, Platzpatronen oder pyrotechnische Ladungen verschießen, ohne dass dabei Geschosse durch einen Lauf getrieben werden) sichergestellt. Ebenso fanden die Polizeibeamten einen Schlagring. Den für das Führen der PTB-Waffe erforderlichen kleinen Waffenschein besitzt er nicht. Die Pistole und der verbotene Schlagring wurden sichergestellt.

Aufgrund der Alkoholisierung wurde dem Mann auf richterliche Anordnung eine Blutprobe entnommen. Er wurde zur Ausnüchterung ins Gewahrsam der Polizeiwache Unna eingeliefert, von wo aus er mittlerweile auf richterliche Anordnung wieder entlassen wurde. Gegen ihn wird wegen Bedrohung, Nötigung und der Verstöße gegen das Waffengesetz weiter ermittelt.

image_print