Schwerter (43) bei Unfall in Dortmund verletzt

Schwerter (43) bei Unfall in Dortmund verletzt

Symbolbild

Dortmund. Bei einem Verkehrsunfall am Montag (27. Juli) im Bereich Kemminghauser Straße/Walther-Kohlmann-Straße sind zwei Menschen leicht verletzt worden. Fünf Autos waren an dem Auffahrunfall beteiligt.

Ersten Erkenntnissen zufolge war ein 70-jähriger Dortmunder gegen 16 Uhr mit seinem Auto auf der Kemminghauser Straße in Richtung Südosten unterwegs. In Höhe der Walther-Kohlmann-Straße erkannte er offenbar zu spät, dass sich der Verkehr auf der Linksabbiegerspur vor ihm staute. Der 70-Jährige fuhr auf den stehenden Wagen eines 43-Jährigen aus Schwerte auf und schob ihn gegen dessen Vordermann. Dieser schob noch zwei weitere Fahrzeuge ineinander, sodass letztlich fünf Pkw an dem Unfall beteiligt waren.

Der 70-Jährige erlitt bei dem Unfall leichte Verletzungen. Ein Rettungswagen brachte ihn zur weiteren Behandlung in ein Krankenhaus. Der 43-Jährige konnte nach ambulanter Behandlung vor Ort entlassen werden. Die anderen Beteiligten waren nach ersten Erkenntnissen unverletzt.

Während der Unfallaufnahme musste die Kemminghauser Straße in beide Richtungen gesperrt werden.

Den entstandenen Sachschaden schätzt die Polizei auf rund 26.000 Euro.

image_print