Frau starb bei Wohnungsbrand: Identifizierung abgeschlossen

Frau starb bei Wohnungsbrand: Identifizierung abgeschlossen

Bei einem Brand im April starb eine Frau. Sie wurde jetzt identifiziert. Foto: Axel Ruch/VN24

Schwerte. Im Schlafzimmer eines Mehrfamilienhauses am Beckenkamp kam es am Donnerstag, 23. April 2020 zu einem Wohnungsbrand. Nach den Löscharbeiten entdeckte die Feuerwehr eine weibliche Leiche. MeinSchwerte berichtete bereits. Jetzt steht die Identität fest.

Auf Nachfrage unserer Redaktion teilte Pressesprecherin Vera Howanietz von der Kreispolizeibehörde Unna mit, dass die Identifizierung der weiblichen Person mittlerweile abgeschlossen sei und es sich bei der Verstorbenen, wie bereits vermutet, um eine 68-jährige Bewohnerin des Hauses handle. Die Brandursache sei aber weiterhin unklar. „Da es in der Wohnung einen so hohen Zerstörungsgrad gab, konnten keine eindeutigen Ergebnisse zu der Ursache des Brandes gemacht werden. Das steht auch im Gutachten“, so Howanietz. Somit kann abschließend nicht gesagt werden, ob der Brand als Folge von menschlichem Fehlverhalten entstanden ist, durch Elektrizität oder aus anderen Gründen.

Das Verfahren sei nicht abgeschlossen und laufe noch, sagte die Sprecherin. Die weitere Untersuchung und das Verfahren wurden an die Staatsanwaltschaft Hagen weitergegeben.

image_print