Neue Aufzüge: Schwerter Bahnhof jetzt barrierefrei

Neue Aufzüge: Schwerter Bahnhof jetzt barrierefrei

Die Bahnsteige sind jetzt per Aufzug zu erreichen. Foto: Ingo Rous/Stadt Schwerte

Schwerte. Der Schwerter Bahnhof ist endlich barrierefrei – sehr zur Freude von Bürgermeister Dimitrios Axourgos: „Damit erhält unser ohnehin schon durch die Umbauten verschönerter Bahnhof auch die notwendige Infrastruktur, damit alle Menschen die Bahnsteige mühelos erreichen können.“

Der Bürgermeister würdigte den Ausbau als „weitere deutliche Verbesserung der barrierefreien Infrastruktur der Stadt“. Er versicherte: „Dieses Thema spielt für uns eine große Rolle.“

Bahnmanager Jörg Seelmeyer, der den Bahnhofsumbau begleitet, wertet den Umbau gar „als Meilenstein im Umbauprozess“.  Er erklärte, nach dem Umbau des Gebäudes mit der Sanierung der Eingangshalle, der Zugänge zu den Gleisen und der Gleise selbst während der vergangenen Jahre, folgen jetzt nur noch „Kleinarbeiten, einige Anpassungen“. Während der zweiten Jahreshälfte soll der Bahnhof dann komplett in neuem Glanz erstrahlen.

Aber bereits jetzt nutzen die Bürger*innen den neuen Komfort der drei Aufzüge und den nach der Anhebung der Bahnsteige um 76 Zentimeter nahezu ebenerdigen Einstieg in die Züge. „Das Image unseres Bahnhofs verbessert sich ungemein“, erklärte Schwertes Stadtoberhaupt. Und auch die Deutsche Bahn darf zufrieden auf die Ergebnisse eines besonderen Projektes blicken.

image_print