Wiedereröffnung des lokalen Einzelhandels

Wiedereröffnung des lokalen Einzelhandels

Ab nächster Woche dürfen viele Geschäfte unter Auflagen wieder öffnen. Foto: Sonja Pusceddu/Werbegemeinschaft

Schwerte. Durch den Beschluss unserer Bundes- und Landesregierung dürfen ab Montag die meisten Geschäfte wieder geöffnet werden. Allerdings ist mit reduzierten Öffnungszeiten zu rechnen. Dann wird der Handel Schritt für Schritt langsam wieder zur Normalität zurück finden. Eine Empfehlung zu den Öffnungszeiten wollte die Schwerter Werbegemeinschaft ihren Mitgliedern nicht geben, es ist aber damit zu rechnen, dass abends früher und teilweise über Mittag geschlossen wird.

Außerdem appellieren die Gewerbetreibenden an die Kunden den Abstand von zwei Metern einzuhalten. Hierzu sind in den meisten Geschäften Markierungen am Boden angebracht. Ggf. ist ein Mundschutz zu tragen und sich an weitere Maßnahmen der einzelnen Geschäfte zu halten. So gibt es vielerorts eine maximale Anzahl von Kunden im Laden oder Hinweise zu Ein- und Ausgängen.  Nach wie vor sollte die Telefonanfrage genutzt werden, um den Kontakt auf das Nötigste zu reduzieren. Der Lieferservice wird von den meisten Geschäften weiterhin angeboten. „Wir sind glücklich, dass die Geisterstunden in Schwerte vorerst vorbei sind, aber wir wissen auch, dass wir jederzeit wieder zurückfallen können“, so der Vorstand der Werbegemeinschaft.

Der bevorstehende verkaufsoffene Sonntag mit Automarkt und Schwerte Kulinarisch im Mai dieses Jahr fällt dennoch aus. Wie es mit den nächsten Sonntagen im September und Oktober aussieht, steht noch in den Sternen.

image_print