Sportlerehrung: Stadt Schwerte würdigt ihre Sportlerinnen und Sportler

Sportlerehrung: Stadt Schwerte würdigt ihre Sportlerinnen und Sportler

Auch in diesem Jahr ehrte die Stadt Schwerte ihre Sportlerinnen und Sportler. Fotos: Ingo Rous/Stadt

Schwerte. Keine Sportlerehrung gleicht einer anderen aufs Haar, aber sie „ist immer eine hervorragende Gelegenheit, Danke zu sagen. Immerhin sind Sie es, die den guten Namen unserer Sportstadt Schwerte weit über ihre Grenzen hinaustragen“. So sagte es Gabriele Stange am Freitagabend bei der Sportlerehrung der Stadt Schwerte im Freischütz. Als persönliche Referentin des Bürgermeisters hatte sie für den erkrankten Dimitrios Axourgos die Sportler*innen begrüßt. „Diese Veranstaltung ist Ausdruck allergrößten Respekts vor Ihren Leistungen.“

Respekt vor ihrem ehrenamtlichen Engagement für ihren TuS Holzen-Sommerberg erfuhren Dr. Erwin Dötsch und seine Frau Dorothee. Sie erhielten den Sportlerehrenteller aus den Händen von Peter Schubert, dem Vorsitzenden des Stadtsportverbandes. Er würdigte das Wirken der beiden für den Großverein, der Mitglied im Stadtsportverband Schwerte ist.

Dr. Erwin Dötsch (Mitte) und seine Frau Dorothee erhalten den Sportlerehrenteller von Peter Schubert.

Zwei Sportlerehrenbriefe, sieben Sportplaketten in Bronze, 25 in Silber und 37 in Gold wurden am Freitag durch Gabriele Stange, dem ersten stellvertretenden Bürgermeister Jürgen Paul und der stellvertretenden Bürgermeisterin Ursula Meise verliehen. An ihrer Seite standen die Sponsoren: Michael Grüll und Michaela Zorn-Koritzius von den Stadtwerken, Ulrich Bartscher und Stefan Knoche von der Sparkasse und Jürgen Tekhaus von der Gemeinnützigen Wohnungsbaugesellschaft. In einer Sonderehrung des Stadtsportverbandes zeichnete Peter Schubert das TriTeam des Friedrich-Bährens-Gymnasiums aus.

Moderiert wurde die Veranstaltung von Jörg Przystow und – erstmals – Ute Kockelke, ihres Zeichens Geschäftsführerin des Stadtsportverbandes. Für den musikalischen Rahmen sorgte „The Upside Down Project“, für eine gelungene Tanzeinlage die Jamstylez Crew der Tanzschule Thiele. Für den reibungslosen Ablauf hatten Volker Eilts, Julia Ketels und Tanja Vieth aus dem Büro des Bürgermeisters gesorgt.

image_print