Parteitag: CDU wählte Delegierte und gab Empfehlung für Kreistagskandidaten ab

Parteitag: CDU wählte Delegierte und gab Empfehlung für Kreistagskandidaten ab

Auch Ehrenbürgermeister Heinrich Böckelühr beteiligte sich beim CDU-Parteitag. Foto: Bianca Dausend

Schwerte. Einen wahren Wahlmarathon legten die Mitglieder der Schwerter CDU am Mittwoch (29. Januar) hin. Galt es doch ebenso die Delegierten für die Kreisparteitage zu wählen wie beispielsweise diejenigen, die beim Kreisparteitag über die Reihung der Liste der CDU-Bewerber für den Kreistag abstimmen dürfen. Tapfer wählten die 41 Mitglieder die einzelnen Bewerber und die Wahlkommission hatte alle Hände voll zu tun, um die langen Stimmzettel zügig auszuwerten.

Am Ende kam es für die Schwerter Kandidaten zu einer wichtigen Empfehlung, nämlich der Schwerter Kreistagskandidaten und deren sogenannte „Huckepack-Kandidaten“, die für den Fall der Fälle eines Ausfalls einspringen. Gewählt wurde hierbei in der Reihenfolge der Empfehlung: Peter Dörner, Wilfried Feldmann, Marianne Pohle und Klaus Krämer. Als Huckepackkandidaten wurden für die Kandidaten in folgender Reihenfolge gewählt:  Bernd Krause, Jörg Schindel, Bianca Dausend und Carsten Böckmann.

CDU-Chef Egon Schrezenmaier und Ehrenbürgermeister Heinrich Böckelühr beschworen, dass die Christdemokraten gemeinsam alles für Schwerte und dessen Zukunftsfähigkeit beitragen wollen. „Gemeinsam zum Ziel“, so Egon Schrezenmaier, soll die Richtung sein, die Schwerte nach vorne bringen soll.

image_print