WIR gegen Cybermobbing: Das Event für Schüler*innen

WIR gegen Cybermobbing: Das Event für Schüler*innen

Der Verein erwartet u.a. den Motivationstrainer Dr. Biyon Kattilathu. Foto: Stephan Schmick

Schwerte. „Lasst uns den Hass streichen“, ruft der Vorstand von Cybermobbing-Hilfe e.V. gemeinsam mit der ARAG auf. Der Schwerter Verein plant gemeinsam mit der größten deutschen Versicherung in Familienbesitz ein Event gegen Cybermobbing.

Sowohl die Cybermobbing-Hilfe als auch die ARAG setzten sich vielfältig gegen Hass im Internet ein. „Wir müssen alle gemeinsam etwas gegen die Gemeinheiten, Diffamierungen und Beleidigungen im Internet tun“, so Lukas Pohland, 1. Vorsitzender des Vereins. Genau das wollen die beiden engagierten Institutionen mit Jugendlichen machen: „Wir laden im Februar herzlichst in die Rohrmeisterei ein“, so Pohland. Der Schwerter Verein setzt dann nämlich mit der ARAG ein einzigartiges Programm um. Neben Expert*innen werden auch einige prominente Persönlichkeiten erwartet.

Einige der erwarteten Gäste sind

  • Dr. Biyon Kattilathu (Motivationstrainer & Speaker)
  • Dr. Catarina Katzer (Institut für Cyberpsychologie & Medienethik)
  • Julia von Weiler (innocene in danger e.V.)
  • Klaus Heiermann (ARAG)
  • Sigrid Beer (schulpolitische Sprecherin der Grünen)

Auch die Akademie für Theater und Digitalität wird ein Stück vorführen. Der Verein und die Versicherung erwarten darüber hinaus Überraschungsgäste. Das Event ist für Schüler*innen ab 12 Jahren geeignet. Es findet am Montag, 10. Februar um 16 Uhr in der Rohrmeisterei statt.

Es werden kostenlose Tickets benötigt. Diese sind hier erhältlich: https://cybermobbing-hilfe.com/wir-gegen-cybermobbing/

image_print