Cybermobbing-Hilfe zu Gast im Bundeskanzleramt

Cybermobbing-Hilfe zu Gast im Bundeskanzleramt

Die Staatsministerin Dorothee Bär mit Lukas Pohland. Foto: Büro der Staatsministerin

Schwerte/Berlin. Die Vorstandsmitglieder von Cybermobbing-Hilfe e.V. haben diese Woche Dorothee Bär (CSU) im Bundeskanzleramt besucht. Thematisch ging es um eine bessere Vernetzung von Aktivisten, die sich gegen Hass im Netz einsetzen. Der 1. Vorsitzende des Vereins Lukas Pohland hatte die Staatsministerin der Bundeskanzlerin und Beauftragte der Bundesregierung für Digitalisierung im Sommer bei einem gemeinsamen Termin persönlich kennengelernt. Bär fand sein Engagement beeindruckend und hat ihn und den restlichen Vorstand, bestehend aus Nicole Schelter und Daniel Groß, in das Bundeskanzleramt eingeladen. Die Staatsministerin unterstrich, dass die Arbeit und das Engagement des Vereins bedeutungsvoll und wichtig ist.

„Wir haben uns über die Einladung sehr gefreut“, berichtet Lukas Pohland. Für das kommende Jahr plane der Verein übrigens große Dinge, u.a. auch ein großes Event für Kinder und Jugendliche mit prominenten Persönlichkeiten. Mehr konnte der Vorstand dazu aber noch nicht sagen – man darf also gespannt sein.

Mehr Informationen über den Verein gibt es unter www.cybermobbing-hilfe.com.

 

image_print